Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Weitere Zahlungsfunktionen

Wartestatus („Autorisierung” / “On-Hold“ Funktion)

Eine weitere Option, die die Novalnet AG für Zahlungen per Lastschrift und Kreditkarte anbietet, ist der Wartestatus („on hold“-Funktion). Dabei wird ein Zahlungsaufruf zunächst inklusive der Betrugsprävention durchgeführt, aber noch nicht endgültig abgeschlossen. Bei Lastschrift-Zahlungen bedeutet das, dass die Lastschrift noch nicht an die Bank weitergeleitet wird; bei einer Kreditkarten-Zahlung wird der Betrag zunächst auf der Kreditkarte des Endkunden reserviert, aber noch nicht abschließend belastet. Erst wenn die Zahlung durch Ihr Haus bestätigt wird, wird die Zahlung abgeschlossen (Weitergabe der Lastschrift zum Einzug an die Bank bzw. Belastung des reservierten Betrags auf der Kreditkarte des Endkunden). Eine Bestätigung (oder auch Stornierung) der Zahlung kann dabei sowohl durch die Administrations-Oberfläche als auch per Schnittstelle erfolgen. Außerdem kann eine Frist festgelegt werden, nach der die Zahlung automatisch aktiviert wird, sofern nicht in der Zwischenzeit eine Stornierung vorgenommen wurde. Dieses Verfahren wird oft von Händlern eingesetzt, deren Geschäft Produkte umfasst, welche mit einer zeitlichen Verzögerung an den Kunden ausgeliefert werden. In diesen Fällen können sie erst den Betrag auf der Karte reservieren und später, wenn das Produkt zur Auslieferung bereit ist, den reservierten Betrag einziehen. Durch dieses Verfahren können Händler Rückerstattungen und unnötige Rückbuchungen durch eine frühere Buchung und spätere Auslieferung vermeiden. Außerdem vermeiden sie auch Rückerstattungs- bzw. Chargebackgebühren für eine existierende Autorisierung, falls das Produkt nicht verfügbar ist oder nicht ausgeliefert werden kann! Zahlungsarten, welche dieses Autorisierungsverfahren unterstützen, sind Kreditkarte, SEPA-Lastschrift, Kauf auf Rechnung und PayPal.

Einzug oder Deaktivierung einer Transaktion

Wenn eine Transaktion als Autorisierung / On-Hold-Transaktion verarbeitet wurde, kann der Betrag von der Kreditkarte bzw. dem Bankkonto des Endkunden über einen API-Aufruf angestoßen und damit abgebucht werden. Dieser API-Aufruf kann auch verwendet werden, um die Transaktion zu stornieren.

Zahlung mit Referenz auf Zahlungsdaten / Transaktion mit Betrag 0

Transaktion mit Betrag 0: Transaktionen mit Betrag 0 werden eingesetzt, wenn der Endkunde bei der ersten Buchung nicht belastet werden, seine Daten und seine Zahlungsdaten dennoch überprüft werden sollen. Sobald der Kunde später wirklich belastet werden soll, müssen die Zahlungsarten nicht noch einmal vom Endkunden eingegeben werden. Stattdessen genügt eine Referenz auf die Transaktion mit Betrag 0 in der Anfrage als Verweis auf die damals eingegebenen Zahlungsdaten.

Transaktionen mit einem echten Betrag: Sie verarbeiten eine normale Transaktion mit dem echten Betrag und speichern dann die TID der erfolgreichen Transaktion in Ihrem System. Durch diese Option können Sie Ihrem Kunden zu einem späteren Zeitpunkt weitere Beträge belasten, ohne dass die Zahlungsdaten noch einmal eingegeben werden müssen.

Wann immer Sie später eine echte / weitere Transaktion durchführen wollen, können Sie die Novalnet-Transaktions-ID (TID) der ersten bzw. initialen, erfolgreichen Transaktion dieses Endkunden übergeben, ohne Zahlungsdetails wie die Bankverbindung oder Kreditkartendaten zu übermitteln.

Nur für SEPA-Lastschriftzahlungen, PayPal und Kreditkartenzahlungen ohne 3D-Secure werden Zahlungen mit Referenz auf Zahlungsdaten oder mit Betrag 0 unterstützt.

Übertragung von Kundennummern

Zusätzlich zu Name und Adresse des Endkunden können Sie auch Ihre eigenen Kundennummern an Novalnet übertragen. Dies bietet Ihnen die folgenden Vorteile:

  • Bei weiteren Bestellungen desselben Endkunden können Sie die für die erste Transaktion übergebene Kundennummer anstelle der vollständigen Adresse übergeben
  • Sie können den Endkunden immer identifizieren, selbst wenn sich Kundendaten ändern, z.B. der Nachname nach einer Heirat
  • Ihre Kundennummer wird im Novalnet-Administrationsportal und in Übersichten angezeigt und kann auch zur Suche nach bestimmten Transaktionen verwendet werden
  • Sie können anhand dieser Kundennummer auch fehlgeschlagene Transaktionen Ihrer Endkunden finden

Referenz auf Kundendaten / Folgetransaktion ohne Kundendaten

Die Novalnet AG bietet eine komfortable Möglichkeit, im Rahmen der ersten erfolgreichen Transaktion eine Folgetransaktion für denselben Kunden zu erzeugen. Mit der Option customer_no müssen die benötigten Daten des Kunden wie Vorname, Nachname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Stadt, Länderkennzeichen und E-Mail bei weiteren Transaktionen nicht mehr übergeben werden, da diese Daten schon bei der ersten Transaktion an Novalnet übermittelt wurden. Stattdessen müssen Sie nur wieder die ursprüngliche customer_no verwenden.

Änderung des Transaktionsbetrags, der Rechnungsnummer, Bestellnummer oder des Fälligkeitsdatums einer Transaktion

Novalnet bietet verschiedene Möglichkeiten für die Änderung der Transaktionsdaten je nach Wunsch des Händlers. Sei es, das Fälligkeitsdatum einer Zahlung auf Rechnung zu verlängern, die Rechnungsnummer oder Bestellnummer eines Transaktion zu ändern oder den vom Endkunden eingezogenen Betrag für eine On-Hold-Transaktion zu aktualisieren.

Rückerstattungen / Stornierungen

Rückerstattungen an Endkunden können sowohl über die Administration als auch per Schnittstelle durchgeführt werden. In jedem Fall versucht das Novalnet-System zunächst die Zahlung selbst noch zu stoppen (Stornierung), falls dies noch möglich sein sollte (Lastschrift wurde noch nicht an die Bank übermittelt, Kreditkarten-Zahlung wurde beim Acquirer noch nicht endgültig ausgeführt). Andernfalls wird eine effektive Rückerstattung ausgelöst. Novalnet bietet als komfortabelste Lösung eine Rückerstattung über derselbe Zahlungsart, mit welcher die Ursprungszahlung abgewickelt wurde (Kreditkarte, PayPal, SEPA Lastschrift, etc.). Novalnet ermöglicht Ihnen selbstverständlich Teilbeträge oder den vollständigen Betrag zurückzuerstatten.

Abfrage des Transaktionsstatus

Novalnet bietet über die API eine automatisierte Statusabfrage für jegliche Transaktionen

Einreichung von Transaktionen als Batchdatei

Novalnet ermöglicht es Ihnen ebenfalls Transaktionen als Batchdatei (*.CSV) einzureichen und als Zahlung verarbeiten zu lassen (ausgenommen jede Art von Onlineüberweisung). Bitte beachten Sie, dass bei Kreditkarte und PayPal nur Referenzzahlungen bzw. Folgezahlungen möglich sind. Für die Datenübertragung per SFTP ist es notwendig, dass Ihre Serverzugangsdaten im Novalnet-Adminportal eingegeben wurden.

Gutschriftseingang per Banküberweisung: Vorkasse / Kauf auf Rechnung / Inkasso-Beitreibung

Alle Details zu eingehenden Banküberweisungen von Endkunden, welche bezahlte Bestellungen auf Vorkasse / Rechnung und Inkasso-Beitreibungen betreffen, werden auf verschiedenen Wegen an den Händler übermittelt, weitere Details dazu finden Sie unter Debitorenmanagement.

Zahlungsstörungen: Chargeback / Rücklastschrift

Alle Details zu Zahlungsstörungen (Chargeback, Rücklastschrift) eines Endkunden zu einer vorherigen Kreditkarten- oder Lastschriftzahlung, werden auf verschiedenen Wegen an den Händler übermittelt, weitere Details dazu finden Sie unter Debitorenmanagement.

Spezifische IBANs – eindeutige Zuordnung von Zahlungseingängen

Wer kennt das Szenario nicht? Der Kunde hat den Kaufprozess abgeschlossen, möchte den offenen Betrag überweisen und sucht vergeblich nach einer Bestell- oder Rechnungsnummer. Aber egal, der Händler wird schon wissen, wer was bezahlt hat - auch ohne die lästigen Nummern. Damit diese Sucherei ab sofort der Vergangenheit angehört, kann die Novalnet AG spezifische IBANs vergeben. Zahlungseingänge können so eindeutig zugeordnet werden. Sie erhalten auftragsbezogene oder kundenbezogene spezifische IBANs, mit deren Hilfe sich fehleranfällige Interpretationen des Verwendungszwecks oder falsche Eingaben Ihrer Kunden von vornherein vermeiden lassen.

Es funktioniert ganz einfach:

Für jede Bestellung oder für jeden Endkunden oder für jedes Ihrer Projekt (Webseite) oder auch für Sie als Händler kann die Novalnet AG „spezifische IBANs“ vergeben. Beim Zahlungseingang wird diese spezifische IBAN automatisch erkannt und eindeutig zugeordnet.

Die einfache und weitaus schnellere Zuordnung der Zahlung an die Finanzbuchhaltung erlaubt ein nahezu perfektes Prozessmanagement, das die Zuordnung der Zahlungen auf bis zu 100 % steigert. Besonders hilfreich für Online-Händler ist ein deutlich reduzierter Arbeitsaufwand bei der Zuordnung sämtlicher Gutschriften. Außerdem profitieren Unternehmer von einer gewohnt transparenten Übersicht ihrer Transaktionen in der Novalnet-Händleradministration.

Validierung der MwSt.-Nummer über die VIES-Datenbank

Für eine Validierung der MwSt.-Nummer bietet die Novalnet AG bei Übermittlung der MwSt.-Nummer eine automatisierte Prüfung über die von der Europäischen Kommission angebotene VIES-Datenbank an. Die Gültigkeit der MwSt.-Nummern-Validierung kann für nachfolgende Mitgliedstaaten vorgenommen werden:

Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechische Republik, Deutschland, Dänemark, Estland, Griechenland, Spanien, Finnland, Frankreich, Vereinigtes Königreich, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, Lettland, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Slowakei