Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

PHP

Alle Lexikon

PHP

PHP steht für „Personal Home Page Tools“ und ist eine Skriptsprache. PHP wird ebenfalls die Bedeutung des Hyperlinks Preprocessors zugewiesen. Die erste PHP-Version wurde 1994 entwickelt. Die letzte und aktuellste Weiterentwicklung ist die Version 5, die 2004 erschien. Programme, die mit dieser Skriptsprache codiert und als eine einfache Textdatei gespeichert sind, werden zum Zeitpunkt des Aufrufs von dem Webserver in einen Maschinencode interpretiert. Somit sind die PHP-Programme weitestgehend plattformunabhängig und können auf unterschiedlichen Hardwaresystemen ausgeführt werden.

Programmieren von PHP

PHP ist eine serverseitige Skriptsprache, die nur auf dem Server des Webhosts installiert sein muss. Auf dem Server ist ein sogenannter PHP-Parser installiert, welcher die Befehle liest und an den Besucher nur das Ergebnis schickt. Jeder Besucher der Website hat die Möglichkeit, mit jedem Browser alle Funktionen der Website zu nutzen. Zusätzlich wird ein Editor benötigt. Dafür gibt es spezielle PHP-Editoren, in denen der Code geschrieben und dann als Textdatei gespeichert werden kann. Des Weiteren wird ein FTP-Client benötigt, um die fertigen Seiten auf die Website hochladen zu können. Bei dem Programmieren dieser Skriptsprache gibt es drei grundsätzliche Regeln zu beachten, die leicht erlernt werden können. Zunächst muss PHP in HTML eingefügt werden. HTML-Tags werden von dem Server unverändert an den Browser gesendet. Bevor das Ergebnis an den Browser gesendet werden kann, muss der Code von dem PHP-Parser auf dem Server interpretiert werden. Der Server muss erkennen, an welchen Stellen der PHP-Code steht und für die Verarbeitung an den Parser übergeben werden kann. Für diesen Vorgang ist eine Kennzeichnung notwendig. Die Kennzeichnung erfolgt durch „<?php“ am Anfang und durch „?>“ am Ende des jeweiligen Code-Abschnittes. PHP und HTML können sich auch mehrmals abwechseln. Sollte dies der Fall sein, so ist es notwendig, dass jeder Abschnitt mit „<?php“ und „?>“gekennzeichnet wird. Die zweite Regel, die es zu beachten gilt, ist, dass jede PHP-Anwendung mit einem Semikolon abgeschlossen wird. Der Abschluss mit dem Semikolon ist notwendig, damit der PHP-Parser erkennt, an welcher Stelle die Anweisung endet. Die letzte zu beachtende Regel ist, dass die PHP-Dateien gekennzeichnet sein müssen. Eine HTML-Datei (HTML-Seite), die PHP enthält, muss dementsprechend gekennzeichnet werden, da anderenfalls die PHP-Befehle nicht ausgeführt werden können. Die Datei muss daher mit „.php“ und nicht mit „.html“ oder „.htm“ enden.

Anwendung von PHP

Diese Skriptsprache findet Anwendung in der Programmierung dynamischer Websites. So können beispielsweise Diskussionsforen, Gästebücher, Besucherzähler, Formulare mit der Verarbeitung von Kontaktdaten , Chats, Blogs, Bilderdienste, Umfragen, Wikis, Auktionen, kleine Spiele, schnell und einfach programmiert werden.