Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Quellcode

Alle Lexikon

Quellcode

Der Quellcode bildet die Grundlage einer jeden Webseite. Er wird dabei auch als Quelltext bezeichnet. Der Anwender der Programme bekommt die Quelltexte meistens jedoch nicht zu sehen.

Quellecode schreiben

Der Quellcode wird in einer Programmiersprache geschrieben, meistens mit HTML, PHP oder Java. Für das Erstellen eines Quelltextes wird ein Texteditor benötigt. Beim Schreiben des Quellcodes ist ein Einhalten der Syntax einer Programmiersprache besonders wichtig. Dabei kann schon ein falsch gesetztes Komma zum Absturz des Programmes führen. Je komplexer ein Programm ist, desto umfangreicher ist auch der Quelltext. Einfache Programme wie beispielsweise ein Taschenrechner können mit einigen hundert Zeilen Text auskommen. Dahingegen umfasst der Quellcode von Betriebssystemen mehrere Millionen Zeilen.

Übersetzung des Quellcodes

Nach der Fertigstellung des Quellcodes muss dieser in einen lesbaren Maschinencode übersetzt werden. Der Quelltext kann dabei entweder offline mit einem Compiler in einen Maschinencode übersetzt werden oder in Laufzeit mit dem JIT-Compiler oder Interpreter. In einigen Fällen werden diese beiden Methoden auch miteinander gemischt, wobei der Quelltext zunächst in einen sogenannten Zwischencode übersetzt wird. Dieser Zwischencode wird dann in Laufzeit mit eine JIT-Compiler oder Interpreter in den eigentlichen Maschinencode übersetzt. Java-Bytecode und Common Intermediate Language sind die bekanntesten Beispiele für einen Zwischencode. Nach der Übersetzung des Quellcodes kann das Programm vom Computer ausgeführt werden.

Optimierung des Quellcodes

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung spielt der Quellcode ebenfalls eine große Rolle. Die Sauberkeit des Quelltextes ist dabei entscheidend für das Ranking der Website. Bei einem sauberen Quellcode entsprechen alle Elemente den Regularien des standardisierten HTMLs. Eine fehlerhafte HTML-Programmierung kann dazu führen, dass die Suchmaschinen-Robots den Text nicht mehr im vollen Umfang identifizieren können und im schlimmsten Fall die Identifizierung sogar abgebrochen wird. Zu den häufigsten Fehlern zählen doppelte Tags oder das Fehlen der Ausschalt-Tags. Ist das Ranking der Website nicht zufriedenstellend, empfiehlt sich eine Optimierung des Quelltextes. Die Optimierung ist insbesondere dann möglich, wenn der Quelltext in normalen HTML oder CSS verfasst wurde. Der vorhandene Quelltext kann mit kostenlosen Tools auf fehlerhafte Elemente untersucht werden und Alternativen auflisten.