Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Shopsoftware

Alle Lexikon

Shopsoftware

Immer mehr Händler vertreiben ihr Angebot über einen Online-Shop. Dabei gibt es sowohl Anbieter, die nur im Internet verkaufen oder Dienstleistungen anbieten als auch solche, die den Online-Shop parallel zu einem Ladengeschäft betreiben, um einen größeren Kundenstamm zu erreichen. Die Vorteile eines Online-Shops liegen auf der Hand: Es werden keine teuren Geschäftsräume benötigt, es gibt keine räumlichen Begrenzungen und die Verwaltung eines Online-Shops ist oft einfacher als bei einem Ladengeschäft. Zudem kann ein breiteres Warenspektrum offeriert werden. Häufig können Online-Händler den Kunden günstigere Preise anbieten, weil die eingesparten Kosten weitergegeben werden.

Einheitliche Abwicklung für mehr Übersichtlichkeit

Das Prinzip beim Online-Shopping ist überall gleich: Der Kunde betritt ein virtuelles Geschäft in Form eines Online-Shops. Hier kann er im Angebot stöbern, sich umschauen, Preise und Waren vergleichen und letztlich auswählen, was er kaufen möchte. Den gewünschten Artikel legt er in den virtuellen Warenkorb, mit dem er anschließend zur virtuellen Kasse geht und die ausgewählten Waren käuflich erwirbt. Hierbei geht er einen rechtsgültigen Kaufvertrag ein. Für die Zahlungsabwicklung stehen meist verschiedene Zahlungsoptionen zur Verfügung, aus der der Kunde die für ihn komfortabelste wählen kann. Um einen solchen Online-Shop betreiben zu können, benötigt der Händler eine Shopsoftware, die verschiedene Features beinhalten kann und den reibungslosen Ablauf von Kaufvorgängen ermöglicht.

Die passende Shopsoftware

Online-Händler können zwischen einer Vielzahl von Shopsoftware-Angeboten wählen. Neben zahlungspflichtigen Varianten einer Shopsoftware gibt es auch zahlreiche kostenfreie Angebote, wobei häufig die angebotenen Features bei kostenpflichtigen Angeboten vielfältiger sind. Eine gute Shopsoftware kann an den individuellen Bedarf angepasst und optimal in das Design des Online-Shops integriert werden. Warenangebot, Produktbeschreibungen und zusätzliche Informationen werden direkt in die Software eingegeben und von dieser in den Online-Shop eingepflegt, so dass der zeitliche Aufwand durch die Nutzung einer guten Shopsoftware deutlich reduziert wird. Zudem ist die Shopsoftware so programmiert, dass die gesamte Kaufabwicklung automatisiert erfolgt. Häufig ist zudem ein Warenwirtschaftssystem integriert.

Individuelle Anpassungsmöglichkeiten von Shopsoftware

Eine zahlungspflichtige Shopsoftware bietet in der Regel mehr Funktionen. Zudem ist sie so programmiert, dass sie keine weiteren Kenntnisse in Programmiersprachen erfordert, sondern einfach an den individuellen Bedarf angepasst werden kann. Mit dem Erwerb der Shopsoftware darf der Händler diese in vollem Umfang für seinen eigenen Online-Shop nutzen und seinen Bedürfnissen entsprechend anpassen. Bei kostenloser Shopsoftware sind Anpassungen häufig nur schwieriger umzusetzen und bedürfen spezieller Kenntnisse. Auf Wunsch können professionelle Anbieter die Installation und Konfiguration einer Shopsoftware übernehmen und diese anschließend im Rahmen des Online-Marketings bekanntmachen, bewerben und in Suchmaschinen positionieren, um den Umsatz zu steigern.