11. Payment Kongress in Frankfurt am Main

von | 2018-06-29T08:06:29+00:00 03.03.2016|Allgemein, Events|
Am 21. und 22. April findet in Frankfurt am Main der 11. Payment Kongress für Zahlungssysteme und Zahlungsprozesse statt. Themen werden unter anderem das Banking der Zukunft, neue Payment-Lösungen und Instant Payments sein.

2 Tage mit hochkarätigen Beiträgen

Der Kongress umfasst 2 Tage, wobei sich der erste Tag auf Vorträge konzentriert und der zweite Tag auf Workshops.

An Tag 1 wird Thomas Ficht, Projektmanager idealo Direktkauf bei der idealo Internet GmbH, über Payment auf Marktplätzen sprechen. Dabei geht er der Frage nach, ob es in Zukunft nicht mehr ohne BaFin-Lizenz gehen wird.

Christian Baumann, Managing Director/CEO bei der xsmart AG/Boost Digital Services, zeigt, wie Mobile Payment und Couponing implementiert werden kann und geht auch auf erfolgreiche und weniger erfolgreiche Modelle ein.

Den Markt für Online-Bezahlsysteme stellt Dr. Helmut A. Wißmann, Geschäftsführer der paydirekt GmbH, vor. Er zeigt auch die Entwicklung und Funktion von paydirekt auf, dem Online-Bezahlsystem der Banken und Sparkassen.

Workshop zu Payment 3.0

Der zweite Tag bietet einen Workshop zum Thema „Payment 3.0 – in Deutschland & der Welt“. Es werden Fragen diskutiert, wo die Reise hingeht, ob Apple Pay als Flop anzusehen ist und wie sich der Markt in Deutschland entwickeln wird.

Best Practices und SWOT-Analysen für Google, Apple, Samsung und Alipay runden den Workshop ab.

Tickets mit Early-Bird-Rabatt bestellen

Tickets für den Payment Kongress können online bestellt werden. Die Preise sind gestaffelt nach den Bereichen Anwender und Banken, Anbieter und Berater aus dem Finanzdienstleistungsbereich sowie Startup-Unternehmen.

Karten für den Kongresstag sind ab 895 Euro (Startups: 395 Euro) zu haben, im Paket können Sie beide Tage ab 1.295 Euro (Startups 595 Euro) buchen.

von | 2018-06-29T08:06:29+00:00 03.03.2016|Allgemein, Events|

Über den Autor:

Marek Henschke

Über Marek Henschke

Marek Henschke beschäftigt sich bereits seit 2006 mit dem Thema Online-Marketing. Für die Novalnet AG war er als Online-Marketing-Manager tätig. Marek Henschke hat das Marketing der Novalnet geleitet, war Chefredakteur des Novalnet Magazin, Pressesprecher und für das Partnermanagement verantwortlich.