Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

2015: Das E-Commerce-Jahr wird schnell und mobil

  |   Kalender     |   0 Kommentare
E-Commerce wird sich auch in diesem Jahr schnell weiterentwickeln und weitere Marktanteile hinzugewinnen. Welche Trends im Bereich E-Commerce dieses Jahr wichtig werden, haben wir für Sie zusammengefasst.

2015 wird E-Commerce weiter wachsen. Die Herausforderung für Unternehmen besteht darin, mit der immer schneller voranschreitenden Entwicklung Schritt zu halten. Dieses Jahr werden vor allem Omni-Channel, Business Intelligence und Mobilität wichtig, so der IT-Sourcing-Spezialist Nexinto.

Omni-Channel

Verschiedene Kanäle zu bespielen, gehört inzwischen zu den Basics. Auch die Vernetzung der Kanäle miteinander und die ineinander übergreifende Kommunikation über die verschiedenen Kanäle, ist nichts Neues mehr.

Immer mehr in den Fokus rückt nun die gleichzeitige Nutzung verschiedener Kanäle, Stichwort: Omni-Channel. Die Vertriebskanäle müssen daher zwingend untereinander vernetzt sein und zudem ständig und überall verfügbar sein. Auch werden die Kanäle stationärer Handel und Online-Shop weiter verschwimmen, wenn Kunden im Geschäft auf die Website des Händlers zugreifen.

Wichtig für die Händler ist, die Wünsche der Kunden über die verschiedenen Kanäle hinweg zu beobachten und auf diese einzugehen – egal, über welches Gerät und an welchem Ort der Kunde auf die Angebote des Händlers zugreift.

Mobilität

Eng verbunden mit Omni-Channel ist die Mobilität. Immer mehr Menschen sind mobil online und erwarten auch vom Händler vor Ort, sich dem anzupassen.

Daraus lassen sich 2 Konsequenzen ableiten: Zum einen müssen die Online-Angebot weiter verbessert und an mobile Endgeräte angepasst werden. Zum anderen sollten auch stationäre Händler E-Commerce in ihre Verkaufsstrategie einbeziehen.

So können sie zum Beispiel kostenfreies WLAN anbieten, E-Coupons für den Einkauf im Laden zur Verfügung stellen oder auch Zusatz-Informationen bei Einscannen des Barcodes bereithalten.

Agilität und Schnelligkeit

Mehrjährige Entwicklungszyklen, über Monate andauernde Testphasen oder tagelange Wartungsfenster für die IT gehören der Vergangenheit an. Die im letzten Jahr schon schnell Entwicklung wird in diesem Jahr weiter an Tempo zulegen.

Das bedeutet für Online-Händler: agile Methoden müssen überall eingeführt und eingesetzt werden, um auf neue Entwicklungen schnell reagieren zu können.

Business Intelligence

Big Data und Smart Data waren zwei der großen Schlagworte der vergangenen Monate.

Die Analyse umfangreicher Datensätze und die Strukturierung dieser umfangreichen Informationen bleibt auch 2015 eine Herausforderung für Unternehmen. Vor allem, da Kunden immer anspruchsvoller werden, müssen die gesammelten Daten intelligent ausgewertet und – ganz wichtig – in passende Maßnahmen und Strategien überführt werden.

Dazu muss in den Unternehmen ein System erarbeitet werden, dass es möglich macht, die gesammelten Informationen schnell und unter sich stets verändernden Gesichtspunkten auszuwerten.

B2B

Nachdem sich E-Commerce in den letzten Jahren vor allem im B2C-Bereich abgespielt hat, gerät B2B nun stärker in den Fokus.

Komplexe Dienstleistungen, Beschaffungsportale, Dienstleistungen – all dies wird in Zukunft stärker online nachgefragt. Wer hier den Anschluss nicht verpassen will, sollte sein Unternehmen schon jetzt rüsten.

Über den Autor Antonio Alcalde

Antonio Alcalde leitet die Marketing Abteilung bei der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin