Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.
Novalnet Online Zahlung

4 SEO-Tipps für Online Shops

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Würde ein Nutzer, der im Internet nach einem Produkt aus Ihrem Online Shop sucht, Sie in den Suchergebnissen finden? Wenn Ihre Webseite für einen Suchbegriff nicht in der ersten Seite erscheint, verlieren Sie viele Besuche und potenzielle Kunden an Ihre Konkurrenz.

Selbstverständlich können Sie Ihren Online Shop in sozialen Medien promoten oder Anzeigen schalten. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hingegen ist ein langfristiger und nachhaltiger Prozess zur Steigerung Ihrer Sichtbarkeit im Web, was sich positiv auf die Besucherzahlen auswirkt.

Mit der Einleitung von SEO-Techniken erleichtern Sie Suchmaschinen wie Google und Bing die Indexierung der Inhalte auf Ihrer Webseite. Somit steigen Ihre Chancen, dass Ihre Webseite und Produkt-Seiten für bestimmte Suchbegriffe bessere Platzierungen zu erreichen. Im Folgenden erhalten Sie 4 SEO-Tipps, die Sie für Ihren Online Shop umsetzen können. Diese Tipps können Ihnen zudem bei der Selektierung eines SEO-Dienstleisters hilfreich sein.

1. Content

Erstellen Sie einzigartige und lesbare Inhalte auf Ihrer Webseite. Suchmaschinen legen einen großen Wert auf qualitativ hochwertige Inhalte. Hierbei sollten Sie jedoch die häufige Nennung von Keywords meiden. Die Texte sollen in erster Linie für den Besucher geschrieben werden. Benutzerfreundliche Inhalte führen zu  geringeren Absprungraten und höhere Verweildauer, welches ebenfalls Ranking-Faktoren sind.

Die Inhalte sollten hierbei informativ sein und den Besuchern einen Mehrwert liefern. Meiden Sie offensiv ausgerichtete Texte.

Viele Webseiten kopieren die Produktbeschreibung des Herstellers. Dies führt dazu, dass derselbe Inhalt auf mehreren Webseiten veröffentlicht wird. Duplicate Content hat einen negativen Einfluss auf das Ranking. Unterscheiden Sie sich von der Konkurrenz, indem Sie einzigartige Produktbeschreibungen erstellen. Suchen Sie sich hierfür die umsatzstärksten Produkte aus. Bei einer Vielzahl von Produkten kann die Erstellung von hunderten Produktbeschreibungen sehr teuer werden.

2. Links

Verlinkungen zu Ihrer Webseite sind ein positives Signal für Suchmaschinen. Hier zählt: Qualität statt Quantität. Daher sollten Sie nachhaltig qualitative Links zu Ihrer Webseite aufbauen. Bitten Sie Ihre Partner wie zum Beispiel Lieferanten, Hersteller und Dienstleister um einen Link zu Ihrer Webseite.

Des Weiteren können Sie mit einem Blog Links und Kunden generieren. Veröffentlichen Sie informative und hilfreiche Inhalte wie zum Beispiel Tipps und Anleitungen. Diese Artikel können Sie über soziale Medien verbreiten. Kontaktieren Sie auch Blogger und Influencer. Veröffentlichen Sie Gastartikel auf Blogs und Magazinen und fragen Sie Blogger, ob diese bei Ihnen ebenfalls einen Gastartikel veröffentlichen wollen.

3. Bilder

Auf Ihrer Webseite ist eine Vielzahl von Produktbildern zu finden. Für Suchmaschinen werden Bilder im Quellcode Ihrer Webseite mit einem <img> Tag markiert. Hier können Sie zusätzliche Informationen für Suchmaschinen hinterlassen und eine zusätzliche Beschreibung hinzufügen.

Das Bild eines Kaffeevollautomats der Marke XY sollte idealerweise wie folgend im Quellcode dargestellt werden:

<img src=”kaffeevollautomat-marke-modell.jpg” alt=”Kaffeevollautomat” />

Mit dem ALT-Attribut fügen Sie eine Beschreibung hinzu.

Versetzen Sie sich in die Lage des Kunden: Wonach würden Sie suchen? Sie können außerdem den Google Keyword Planer benutzen, um das Suchvolumen für einen Suchbegriff zu ermitteln.

Oft wird der Onpage-Faktor „Bilder SEO“ vernachlässigt. Der Dateiname und die Beschreibung können einen kleinen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen. Achten Sie außerdem auf eine angemessen Dateigröße. Längere Ladezeiten können zu einer höheren Absprungrate führen.

4. URL-Struktur

Erstellen Sie „lesbare“ URLs für Suchmaschinen. Bei vielen Online Shops sind folgende URL-Strukturen zu erkennen: www. xyz.de/produkt1234

Verkaufen Sie zum Beispiel einen Kaffeevollautomaten von der Marke „XY“ sollten die URL der Produkt-Seite wie folgendes aussehen:

IhrOnlineshop. de/Marke-Modell-Kaffeevollautomat

So können Suchmaschinen die Produktseite leichter für bestimmte Suchbegriffe einordnen.

Über den Autor Serkan Fidanci

Serkan Fidanci ist selbstständiger Online Marketing Berater mit dem Schwerpunkt SEO. Neben der Beratung von Kunden setzt er seinen Fokus auf die Erstellung eigener Projekte. Auf seiner Webseite www.serkanfidanci.de veröffentlicht er regelmäßig Tipps zum Online Marketing.

facebook twitter google plus xing linkedin