Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

5 Tipps für ein erfolgreicheres Weihnachtsgeschäft

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Im Supermarkt gibt es bereits Lebkuchen zu kaufen, die Tage werden kürzer und die Wunschzettel länger. Keine Frage, die Vorweihnachtszeit hat begonnen! Und sie läutet zugleich die anstrengendste und die schönste Zeit des Jahres ein.

Wir geben Ihnen 5 Tipps, wie Sie Ihren Online-Shop für Weihnachten fit machen!

Tipp 1: Legen Sie relevante Artikel fest

Gehen Sie auf die Suche nach Geschenkartikeln, Trendprodukten und den Wünschen Ihrer Kunden. In den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter sowie in diversen Foren werden Wünsche diskutiert und Empfehlungen eingeholt. Wenn Sie diese Diskussionen verfolgen, werden Sie schnell herausfinden, welche Artikel sich Ihre Zielgruppe zu Weihnachten wünscht.

Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Zielgruppe im Blick behalten und dass Sie passende Produkte für jedes Kundensegment festlegen.

Nun geht es an die Darstellung der Produkte. Optimieren Sie die Artikelbeschreibungen, prüfen Sie die dazugehörigen Artikelbilder und gestalten Sie die Seite durch Zoombilder, drehbare Ansichten oder Videos ansprechend.

Tipp 2: Zeigen Sie, dass Ihre Produkte gut sind

Bitten Sie Ihre Kunden, Bewertungen für Ihre Artikel abzugeben. Um schnell an Bewertungen zu kommen, bieten sich Aktionen auf Facebook, ein separater Newsletter mit Benefits oder ein Gewinnspiel an.

Ziel sollte sein, dass pünktlich zum Weihnachtsgeschäft sämtliche oder zumindest die wichtigsten Artikel bewertet wurden.

Tipp 3: Sprechen Sie mit Ihren Kunden

Recherchieren Sie passende keywords und konzipieren Sie Werbekampagnen für Google Adwords, Bing Ads sowie Facebook und Display-Netzwerke.

Neben den wichtigsten Suchbegriffen „Geschenk(e)“ beziehungsweise „Weihnachtsgeschenk(e)“, „Geschenkidee(n)“ und „Gutschein(e)“ sollten Sie branchenspezifische keywords festlegen.

Achten Sie auch auf keywords, die nicht so preisintensiv sind! Werden Sie kreativ und versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden. So kommen Sie schnell auf Suchbegriffe, die Ihre Wettbewerber nicht auf dem Radar haben.

Tipp 4: Helfen Sie Ihren Kunden

Machen Sie es den Kunden so einfach wie möglich. Legen Sie für die wichtigsten keywords Landingpages an, auf denen sich die Kunden schnell zurecht finden. Das steigert die Zufriedenheit und die Conversion Rate.

Unentschlossenen Kunden sollten Sie einen Geschenke-Ratgeber anbieten. Dieser lässt sich über mehrstufige Filter relativ einfach realisieren. Gerade Kunden, die noch auf der Suche nach dem passenden Geschenk sind, unterstützen Sie mit dem Ratgeber effektiv.

Tipp 5: Seien Sie schnell

Gerade im Weihnachtsgeschäft muss alles reibungslos klappen! Verstärken Sie den Kundensupport, führen Sie Belastungstests für Retourenmanagement und Logistik durch und überprüfen Sie sämtliche automatisierten Prozesse.

Und vergessen Sie eines nicht: Die Vorweihnachtszeit ist auch für Ihre Kunden stressig. Wenn Sie auch im größten Chaos gelassen und freundlich reagieren und die Fragen Ihrer Kunden 2 Tage vor Weihnachten immer noch geduldig beantworten, ist das die beste Werbung für Sie.

Über den Autor Antonio Alcalde

Antonio Alcalde leitet die Marketing Abteilung bei der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin