Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Auf welche Shopsysteme setzen deutsche Online-Händler?

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Der Markt der Shopsysteme ist groß und unübersichtlich – es tummeln sich mehr als 70 Anbieter mit über 160 Tarifen. Welche Systeme am häufigsten eingesetzt werden, hat das EHI in der Studie „Shopsysteme in Deutschland 2015“ untersucht.

Neben den bekannten Shopsystemen Magento, Shopware und xt:Commerce gibt es zahlreiche weitere Anbieter auf dem Markt.

Dass die bekanntesten Systeme aber nicht zwangsläufig zu den am häufigsten genutzten gehören, zeigt die vom EHI durchgeführte Studie Shopsysteme in Deutschland 2015. In der Studie wurde untersucht, auf welchen Shopsystemen der meiste Umsatz gemacht wird.

Der meiste Umsatz wird auf Eigenentwicklungen gemacht

Zwischen den Top-1000-Online-Shops und kleinen bis mittleren Shops gibt es dabei einen gewaltigen Unterschied. Während 87,5% des Umsatzes in großen Shops auf Eigenentwicklungen gemacht werden, setzen kleine Shops vor allem auf Amazon Webstore und Hybris.

Amazon Webstore hat einen Umsatzanteil von 20%, Hybris immerhin noch 6,7%. Hier ist vor allem interessant, dass Amazon Webstore in Deutschland eingestellt wurde. In den kommenden Monaten werden sich die Marktanteile daher deutlich verschieben.

Betrachtet man jedoch die Anzahl der Shops, so hat Magento die Nase vorn. Es wird fast dreimal so häufig eingesetzt wie Hybris.

Ladezeiten stark verbesserungswürdig

Das EHI hat auch einen Performance-Test durchgeführt. Dabei wurde deutlich, dass die Ladezeiten oftmals viel zu hoch sind. Dies liegt unter anderem daran, dass auf der Startseite zu viele Bilder eingebunden sind, durchschnittlich 49 Grafiken mussten geladen werden.

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin