Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.
Novalnet Online Zahlung

Das Potenzial von Pinterest, zur E-Commerce-Seite zu werden

  |   Kalender     |   0 Kommentare
(© Maksym Yemelyanov- Fotolia.com) Das Konzept von Pinterest ist simpel: Es fungiert als digitale Pinnwand, auf der Nutzer ihren Mitmenschen anhand Fotos zeigen können, was sie mögen. Die am häufigsten auftretenden Motive sind dabei Kleider, Schuhe, Landschaften und auch selbst zubereitete Speisen. Mit einem Wert von elf Milliarden USD ist Pinterest nun eines der größten Unternehmen, die kurz vor dem Börsengang stehen.
Social Media

Da Fotos ganz klar im Fokus stehen, sieht sich Pinterest mittlerweile großem Interesse hinsichtlich dem Umbau zu einer E-Commerce-Webseite gegenübergestellt. Eine von BI Intelligence durchgeführte Studie verdeutlicht die Gründe. 32 Prozent der aktiven Nutzer haben schon einmal ein Produkt gekauft, nachdem sie ein Foto davon auf Pinterest gesehen haben. Mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer gab an, dass die Bilder auf Pinterest sie maßgebend dabei unterstützen, die Produkte zu finden, die sie sich anzuschaffen planen. Den Besuch bei einem Händler oder auf einer Webseite, nachdem ein entsprechendes Foto bei Pinterest entdeckt wurde, bejahten drei Viertel der Befragten.

Aus diesen Gründen geht hervor, warum das Unternehmen plant, zukünftig einen „Kaufen“-Button hinzuzufügen. Das jedenfalls lassen Berichte vom Februar vermuten. Der neue Button würde Nutzern ermöglichen, ihre Einkäufe direkt auf der Plattform zu tätigen. Wie auch immer die neue Idee umgesetzt wird – Pinterest wird sich eher früher als später zu einer großen E-Commerce-Seite entwickeln.

Quelle: Business Insider

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin