Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

DHL und Deutsche Annington vereinfachen Paketempfang für Mieter

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Mieter der Deutschen Annington können sich freuen: DHL und Deutschlands führender Vermieter starten ein gemeinsames Pilotprojekt, durch das Pakete genau wie die normale Post zu Hause empfangen und sogar versendet werden können.

Ab April sollen DHL-eigene Paketkästen in ausgewählten Mehrfamilienhäusern der Deutschen Annington angebracht werden. Somit wird der Empfang von Paketen unkompliziert möglich gemacht – egal, ob der Empfänger daheim anzutreffen ist oder nicht. Die Aufbewahrung in verschlossenen Kästen verhindert, dass das Paket beim Nachbarn oder der nächsten Postfiliale abgeholt werden muss. Auch Diebstählen wird dadurch vorgebeugt. Ein weiterer Vorteil: Neben dem Empfang von Paketen bieten die Kästen den Mietern auch die Möglichkeit, vorfrankierte Pakete und Päckchen sowie Retouren direkt von zuhause aus abzuschicken.

Einfacher Paketempfang sogar in Abwesenheit des Empfängers

Die Leiterin des Produktmanagements bei der Deutschen Annington Konstantina Kanellopoulus betont in Bezug auf das Projekt, in welch hohem Maße dem Betrieb das Wohl seiner Mieter am Herzen liegt. Um ihnen zusätzliche Wege und Mühen zu ersparen, wurden die praktischen Kästen in den Häusern angebracht. Über RFID-Chips oder Handscanner lassen sie sich bedienen und können von allen Mietern ohne zusätzliche Kosten genutzt werden.

Auch Andrej Busch, CEO DHL Paket Deutschland und DHL Parcel Europe, begründet das Projekt damit, die Kundenwünsche erfüllen und den Paketempfang kontinuierlich einfacher gestalten zu wollen. „Als Innovationsführer im deutschen Paketmarkt haben wir in den letzten Jahren bereits eine Vielzahl von innovativen Lösungen rund um den Paketempfang erfolgreich etabliert“, so Busch. Die neue Version des Paketkastens wurde nun als Lösung für ganze Mehrfamilienhäuser ins Leben gerufen. Um den Service nutzen zu können, müssen sich Mieter auf www.paket.de registrieren und bekommen anschließend einen elektronischen Schlüssel, mit dem sie den Paketkasten öffnen können.

Pilotprojekt startet in Berlin und Dortmund

Vorerst wurden die weiterentwickelten Kästen an einigen Standorten in Berlin und Dortmund installiert. Sie enthalten mehrere Fächer mit der Funktion, die der DHL Packstation gleicht. Der Zusteller legt das Paket in eines der Fächer und informiert den Empfänger mithilfe einer Information in seinem Briefkasten. Ein persönlicher Paketkasten-Schlüsselchip gewährleistet die Sicherheit der Sendung, da dadurch nur der Zusteller und der Kunde auf das Fach zugreifen können. Auf diesem Wege wird der Empfang von Päckchen und Paketen für Mieter der Deutschen Annington genauso unkompliziert wie der Postempfang durch herkömmliche Briefkästen.

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin