Filter-Funktion erleichtert die Shopping-Suche bei Google

von | 2018-06-29T08:06:24+00:00 13.06.2016|Allgemein, Marketing|
Google Shopping ist um eine Funktion reicher, jedenfalls testweise: Die Anzeigen sind mit Filter-Buttons versehen, wodurch die passenden Ergebnisse schneller angezeigt werden.

Was bisher lediglich ein Test ist, wird vermutlich bald fest eingeführt: neue Buttons bei Google Shopping, die Produkte nach verschiedenen Kriterien herausfiltern. Die Marketing-Agentur Merkle RKG hat die Buttons in den Anzeigen bei Google gefunden. Drei Kategorien gibt es bislang. „In Store“ sucht Produkte von umliegenden Händlern heraus und „Top Rated“ sucht die bestbewerteten Ergebnisse. Der Preisfilter ist die dritte Einstellung, die von Google vermutlich individuell eingestellt wird.

Die Buttons sind jedoch nicht immer vorhanden. Wenn in die Suchfunktion Begriffe wie „best“ eingegeben werden, die ohnehin schon eine Art Filter sind, sieht Google scheinbar keine Notwendigkeit für die neuen Buttons. In Deutschland sind sie noch überhaupt nicht zu sehen.

Die neue Auswahlmöglichkeit könnte Google mehr Besucher auf den Shopping-Seiten einbringen. Aber auch lokale Händler könnten einen Nutzen daraus ziehen. Merkle RKG beobachtete im letzten Monat Vorteile für Händler, die ihre Produkte in die Shopping-Suche von Google implementierten. Der Button „In Store“ ermöglicht ihnen demzufolge eine weitere Reichweite und dadurch mehr Kunden. Dass der Nutzer von der Neuerung profitiert, ist klar: Er erkennt schneller, wo er sein Produkt in der Umgebung kaufen kann.

von | 2018-06-29T08:06:24+00:00 13.06.2016|Allgemein, Marketing|

Über den Autor:

Marek Henschke

Über Marek Henschke

Marek Henschke beschäftigt sich bereits seit 2006 mit dem Thema Online-Marketing. Für die Novalnet AG war er als Online-Marketing-Manager tätig. Marek Henschke hat das Marketing der Novalnet geleitet, war Chefredakteur des Novalnet Magazin, Pressesprecher und für das Partnermanagement verantwortlich.