Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Google Adwords – Professionell optimieren Teil 1

  |   Kalender     |   0 Kommentare
In den nachfolgenden Monaten werden wir Sie mit dieser Beitragreihe Schritt für Schritt in die Möglichkeiten und Optimierungsansätze von Adwords einführen.

Google Adwords

Adwords ist das größte Werbenetzwerk der Welt und zugleich die eigentliche Cash Cow der Google Konzerns. Knapp 75 % seines Umsatzes erwirtschaftete der Konzern 2014 mit  Einkünften aus dem Adwords Bereich.

Durch die Dominanz von Google in Deutschland ist das Thema Adwords ein bedeutender Bestandteil jeder ganzheitlichen Online-Marketing Strategie. 

Google AdWords ist eine herausragende Möglichkeit kurzfristig, zielgerichtet und ohne großen Aufwand Besucher auf eine Webseite zu erhalten. Damit aber aus den Besuchern Kunden werden, gilt es einige wichtige Faktoren zu beachten.

Ansonsten ist AdWords auch eine hervorragende Möglichkeit Geld zu verbrennen!

Die richtigen Suchbegriffe

Das Prinzip der Suchmaschinenwerbung (engl. search engine optimising kurz SEA) basiert auf den Suchanfragen der Nutzer, zu der passende Werbung ausgespielt wird.

Daher ist die Recherche und Beurteilung dieser Anfragen ein fundamentaler Bestandteil jeder Anstrengung in diesem Sektor.

Für die Recherche in diesem Bereich stellt Google – registrierten Adwords Nutzern – den Keyword-Planer (https://adwords.google.de/keywordplanner) zur Verfügung. Die Beurteilung der Ergebnisse müssen Sie selbst mit gesundem Menschenverstand übernehmen. Hierbei ist es von Bedeutung die Absicht des Nutzers hinter einer spezifischen Suchanfrage zu erahnen.

So macht es für einen Onlineshop für Gartenbedarf nicht unbedingt Sinn, seine Werbung bei der Suchanfrage „elektro rasenmäher test“ zu schalten. Bei solch einer Suchanfrage möchte der Nutzer vielmehr aktuelle Tests und Testberichte über Elektro-Rasenmäher finden. Auch wenn man bei solch einer Suchanfrage eine Kaufabsicht zugrunde legen kann, so ist der Einsatz performancebasierter Werbung in dieser Phase der Customer Journey zu früh und die Streuverluste dementsprechend hoch. 

Allenfalls wenn man den aktuellen Testsieger im Angebot hat und dieses auch in den Textanzeigen und Product Listing Ads (PLA) erkenntlich macht, können solche Kampagnen gute Conversionraten erzeugen. Eine starke Marke und ein vertrauenswürdige Webseite sind aber hierfür die Voraussetzung. Denn schließlich muss der Nutzer hierbei den Aussagen eines kommerziellen Anbieters vertrauen.

Der Grundstein des Erfolges

Die gefundenen Suchbegriffe bilden gleichzeitig die Basis für die Kampagnenstruktur bei Adwords. Dazu bildet man mit Suchbegriffen sogenannte Suchbegriffs-Cluster und erstellt daraufhin die Kampagnen.

Suchbegriff

Suchbegriffs-Cluster

Rasenmäher

Rasenmäher Roboter

 

Rasenmäher Benzin

 

Rasenmäher Elektro

 

Rasenmäher Ersatzteile

Bleiben wir bei dem Beispiel mit dem Onlineshop für Gartenbedarf, so würde die Kampagnen im Bereich Rasenmäher so aussehen:

Kampagne 1: Rasenmäher Roboter

Kampagne 2: Rasenmäher Benzin

Kampagne 3: Rasenmäher Elektro

Kampagne 4: Rasenmäher Ersatzteile

Die granulare Kampagnenstruktur auf Basis von Suchbegriffen hat zwei wesentliche Vorteile:

1. Eine bessere Budgetverteilung, den diese ist nur auf Kampagnenebene möglich. 

2. Höhere Klickraten (engl. Click through rate kurz: CTR) wobei hier gute und passende Anzeigentexten die Voraussetzung sind.

In diesem Zusammenhang ist es von Bedeutung zu wissen, das die CTR ein Hauptelement bei der Bestimmung des Qualitätsfaktor bei Google Adwords ist.

Der Qualitätsfaktor wiederum ist verantwortlich dafür, wie viel ich für den einzelnen Klick zahlen muss.

Einfach ausgedrückt: Je schlechte mein Qualitätsfaktor, desto mehr muss ich zahlen. Ist der Qualitätsfaktor zu niedrig, werden meine Anzeigen gar nicht geschaltet. 

Fazit

Eine ausgiebige Keywordrecherche und Analyse sind der Grundstein für erfolgreiche Adwords Kampagnen. Darauf aufbauend bieten granulare Strukturen bei den Kampagnen die besten Optimierungs- und Steuerungsmöglichkeiten.

In unserem nächsten Beitrag erfahren Sie mehr über die Formulierung von erfolgreichen Anzeigentexten und welche Dinge man bei der Gestaltung von Textanzeigen sonst noch beachten sollte.

 

 

Über den Autor Khalil Agheli Zadeh

Khalil Agheli Zadeh beschäftigt sich schon seit 2001 mit dem Thema Suchmaschinenmarketing. Er ist Head of PPC Marketing bei der hannoverschen Agentuer casusbene und daneben Dozent, Gastautor in diversen Portalen und Seminarleiter bei der IHK Hannover.

facebook twitter google plus xing linkedin