Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.
Novalnet Online Zahlung

Google Adwords – Professionell optimieren Teil 3

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Die Keywordrecherche und Beurteilung der gefundenen Suchbegriffe haben wir schon in einem der vorangegangenen Beiträge ausführlich beschrieben. Nachdem wir uns auch mit der Kampagnenstruktur und den Textanzeigen befasst haben, betrachten wir uns nun als letzten Baustein die Keywords.

Der Schlüssel zum Erfolg

Die genaue Übersetzung des Begriffs Keyword aus dem Englischen ist „Schlüsselwort“. Wir nutzen zumeist die Bezeichnung Suchbegriff. Dabei ist Schlüsselwort gar nicht so abwegig. Denn schließlich ist die Auswahl der richtigen Keywords häufig der Schlüssel für erfolgreiche und vor allen Dingen rentable Adwords Kampagnen.

Die Möglichkeit meine Werbung nur bei der Eingabe von bestimmten Schlüsselwörtern anzuzeigen, ist einer der besten Werbemöglichkeiten im Online-Marketing wenn nicht sogar überhaupt. Der Nutzer bekundet sein Interesse an einem bestimmten Produkt und/oder einer Dienstleistung und ich erhalte die Möglichkeit hierfür passende Werbung aus zu spielen. Zielgerichtet und mit geringen Streuverlusten gelang so meine Werbung zum Adressaten.

Keyword-Optionen

Die eingebuchten Keywords sind ausschlaggebend für die Schaltung der Anzeigen. Dabei habe ich verschiedene Optionen die Keywords ein zu buchen. Die gewählte Option ist dabei auch verantwortlich wie häufig meine Anzeigen geschaltet werden.

Nachfolgend eine Übersicht über die verschiedenen Keyword-Optionen:

Keyword-Option

Symbol

Beispiel

Anzeigenschaltung

Beispiel Suchanfrage

Weitgehend passend

Keines

mützen für herren

Auch bei Rechtschreibfehler, Synonymen, ähnlicher Suchanfragen und anderer relevanter Varianten

herrenmützen bestellen

Modifizierer für weitgehend passende Keywords

+Suchbegriff

+herren

+mützen

Suchanfrage enthält den modifizierten Begriff oder sehr ähnliche Varianten in beliebiger Reihenfolge, jedoch kein Synonym

blaue herren mützen

Passende Wortgruppe

“Suchbegriff“

“mützen für herren“

Wortgruppe und sehr ähnliche Varianten dieser Wortgruppe

mütze für herren

Genau passend

[Suchbegriff]

[herrenmütze]

Genauer Begriff und sehr ähnliche Varianten dieses genauen Begriffs

herrenmützen

Auszuschließende Keywords

-Suchbegriff

-kinder

Suchanfragen die den Begriff nicht enthalten

mützen

Das Einbuchen von Keywords als weitgehend passend sollte generell vermieden werden. Die Streuverlust bei dieser Variante sind enorm und es kommt mitunter zu einer beinah willkürlich anmutenden Anzeigenschaltung.

Das ist aber auch nicht weiter verwunderlich, den mit der Option „weitgehend passend“ überlasse ich es Google zu welchen Begriffen oder Begriffskombinationen die Anzeigenschaltung erfolgen soll.

Gebe ich beispielsweise: nike schuhe an, dann werden meine Anzeigen zu „nike“ als auch „schuhe“ geschaltet. Obwohl ich vielleicht nur Sportschuhe im Angebot habe. Auch „schuhe kinder“ könnte zur Schaltung führen. Unabhängig davon ob ich diese im Angebot führe oder nicht.

All die unpassenden Begriffe über ausschließende Keywords zu minimieren, ist da schon eine Herausforderung.

Modified Broad Match

Das Mittel der Wahl ist hier „modified broad match“ oder der Modifizierer für weitgehend passende Keywords wie es auf Deutsch heißt. Dadurch grenze ich Anzeigenschaltung -  zum Beispiel beim oben genannten Beispiel „nike schuhe“ - auf Suchanfragen ein, die die Begrifflichkeiten „nike“ als auch „schuhe“ enthalten. Zusätzlich können noch weitere Begriffe enthalten sein.

Eine Anzeigenschaltung zu einem Begriff wie beispielsweise „schuhe“ erfolgt nicht. Dadurch reduziere ich die Streuverluste immens.   

Exact Match

Die geringsten Streuverluste hat man bei Nutzung der Keyword-Option genau passend. So erfolgt die Anzeigenschaltung nur bei Suchanfragen die exakt so erfolgen, wie ich sie eingebucht habe. Wobei zu erwähnen wäre, das Google hier keinen Unterschied mehr macht zwischen Singular und Plural.

Was erstmal lapidar klingt, kann bei einigen Keywords zu Performanceverlusten führen. Schließlich ist es ein Unterschied, wenn jemand „hotels budapest“ oder (das) „hotel budapest“ sucht.

In solchen Fällen muss man über die auszuschließenden Keywords die unerwünschte Variante des Keywords ausschließen.

Fazit

Die Wahl der richtigen Keyword-Option ist einhergehend mit der permanenten Überwachung und Analyse der Keywordleistung ein weiterer Grundstein für erfolgreiche und vor allen Dingen rentable Adwords Kampagnen.

Über den Autor Khalil Agheli Zadeh

Khalil Agheli Zadeh beschäftigt sich schon seit 2001 mit dem Thema Suchmaschinenmarketing. Er ist Head of PPC Marketing bei der hannoverschen Agentuer casusbene und daneben Dozent, Gastautor in diversen Portalen und Seminarleiter bei der IHK Hannover.

facebook twitter google plus xing linkedin