Online-Shopping per Smartphone immer beliebter (Sponsored Post)

von | 2018-06-29T08:06:00+00:00 16.02.2018|Mobile Payment, Payment|
Jeder zehnte Online-Shopper kauft per Smartphone ein. Die meisten Menschen tragen es stets mit sich. Deshalb sollten Händler ihren Shop auch mobil verfügbar machen.

Der Trend, per Smartphone Bestellungen zu tätigen und mobil einzukaufen wächst. Jede zehnte Bestellung in Deutschland wird bereits per Smartphone aufgegeben. Doch nicht nur direkte Einkäufe werden getätigt, auch Preisvergleiche und das Verfolgen von neuen Produkttrends geschehen in 60 Prozent der Fälle per Smartphone. Das Online-Shopping-Erlebnis und Online-Zahlungen verlagern sich also zunehmend von herkömmlichen Desktop- zu mobilen Endgeräten wie Smartphones. Nur noch ein Viertel aller Käufe werden in einem lokalen Geschäft vor Ort getätigt. Doch welche Faktoren machen Online-Shopping so interessant?

Das Gefühl eines Schnäppchens

In der heutigen Zeit kann jeder mit seinem Smartphone ein wahrer Schnäppchen- und Angebotejäger sein. Dies beginnt beim Preisvergleich des eigenen Tarifs und führt bis hin zum Preisvergleich von allen möglichen Produkten, die online verfügbar sind. Riesige Versandhäuser können eine besonders große Anzahl an Marken und Produkten anbieten. Hierdurch steigt die Wettbewerbsfähigkeit und Kunden können aus einem besonders großen Sortiment auswählen. Zudem können Produkte leicht mit Rabatten und Aktionen versehen werden. So erhält der Kunde schnell das Gefühl, besonders günstig einzukaufen. Generell sind die Preise im Online-Handel zwar etwas niedriger, dennoch lohnt sich ein Preisvergleich mit stationären Händlern. Schließlich bieten die lokalen Händler regelmäßig Aktionen an, um Kunden anzulocken.

Beeinflussung des Kaufverhaltens

Das Gefühl, besonders günstig zu kaufen, inspiriert und regt zu weiteren Käufen an. Die Betreiber eines Online-Shops wissen hierüber Bescheid und versuchen, hierdurch regelmäßig die Aufmerksamkeit des Kunden auf ähnliche Produkte zu lenken. Gut 43 Prozent der Kunden tätigen impulsiv auch Käufe, die sie ursprünglich nicht geplant hatten. Nur 38 Prozent der getätigten Online-Käufe waren vorher auch wirklich geplant.
Zudem wird die Qualität der Produkte stetig durch vorhandene Kundenbewertungen gemessen. Jeder Zweite sucht vor dem Kauf von Produkten bereits nach Rezensionen und Testberichten. Nur wenn diese überwiegend positiv ausfallen, neigen die Kunden zum Kauf.

Reibungslose Zahlungsabwicklung ausschlaggebend

Obwohl Online-Shopping per Smartphone immer beliebter wird, finden die deutschen Konsumenten, dass das Bezahlen per Smartphone manchmal noch immer zu umständlich ist. Hauptausschlaggebend hierfür sind die angebotenen Zahlungsmöglichkeiten und die darauffolgende Zahlungsabwicklung. Kunden entscheiden sich oftmals für einen Einkauf online, weil sie damit möglichst wenig Aufwand haben wollen. Damit dies der Fall ist, sollten
Online-Shop-Betreiber auf einen kompetenten Partner für die Zahlungsabwicklung setzen. Natürlich müssen auch mindestens die beliebtesten Zahlungsarten angeboten werden. Neben Kreditkarte, Sofort-Überweisung und Lastschrift SEPA zählen auch die Dienste PayPal, eps für Österreich und PostFinance für die Schweiz zu den beliebtesten Zahlungsarten.

von | 2018-06-29T08:06:00+00:00 16.02.2018|Mobile Payment, Payment|

Über den Autor:

Site Moderator

This is Novalnet AG Admin