Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Payment im E-Commerce: neue Studie vorgestellt

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Wie jedes Jahr hat das E-Commerce-Center Köln Verbraucher und Online-Händler zu ihren Zahlungsvorlieben befragt. Die Ergebnisse wurden jetzt in der Studie „Payment im E-Commerce Vol. 19“ veröffentlicht.

Verbraucher werden flexibler bezüglich der Zahlungsmethoden, PayPal und Rechnungskauf haben immer noch die Nase vorn – so lassen sich die beiden Hauptergebnisse der Studie zusammenfassen.

Für Online-Händler ist vor allem erfreulich, dass Kunden häufiger auf alternative Zahlungsmethoden ausweichen, wenn die von ihnen bevorzugte Zahlart nicht angeboten wird. Während 2013 nur 8 Prozent aller Befragten bereit waren auszuweichen, sind es 2014 bereits 13 Prozent.

Konsolidierung und Wachstum

Aus Händlersicht ist erstmals eine Phase der Konsolidierung zu spüren. Nach stetigem Ausbau des Payment-Angebots haben Shopbetreiber im Jahr 2014 ihr Portfolio erstmals reduziert.

Entscheidungsgrundlage bei der Wahl geeigneter Zahlungsarten sind für Händler vor allem die Zahlungssicherheit und die Kundenfreundlichkeit, gefolgt von den Kosten für das Zahlverfahren.

Mehr Flexibilität seitens der Kunden

Wenig überraschend ist, dass Rechnungskauf bei den Konsumenten nach wie vor auf Platz 1 der beliebtesten Zahlverfahren liegt. Auf den folgenden Plätzen liegen Lastschrift, PayPal, Kreditkarte und Sofortüberweisung.

Hierbei gilt: Je jünger die Konsumenten desto beliebter sind PayPal und Lastschrift. Die Bezahlung via Kreditkarte wird vor allem von berufstätigen Online-Käufern ab 30 Jahren bevorzugt.

Deutliche Branchenunterschiede

Interessant ist der Blick auf die Branchenunterschiede. Bei digitalen Gütern und Dienstleistungen liegen Kreditkarte und Sofortüberweisung deutlich vorne.

Rechnungskauf wird vor allem im Bereich Fashion & Accessoires verwendet. Erklärt wird dies mit den hohen Retourenquoten in der Fashionbranche und damit, dass Käufer, die bereits bei der Bestellung eine Retoure in Erwägung ziehen, eher dazu tendieren, auf Rechnung zu kaufen.

Über die Studie

Befragt wurden insgesamt 2040 internetrepräsentative Online-Shopper sowie 562 Online-Händler. Zusätzlich wurden telefonische Interviews mit 3 Experten geführt.

Online-Shopper wurden dabei zur Bekanntheit und Nutzung verschiedener Zahlungsverfahren und zur Bewertung dieser gefragt. Bei Online-Händlern standen der Einfluss von Zahlungsverfahren auf KPI sowie aktuelle Trends und Entwicklungen im Online-Payment im Vordergrund.

Die vollständige Studie „Payment im E-Commerce Vol. 19“ erhalten Sie auf der Website des E-Commerce-Center Köln.

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin