Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

PayPal: Ab Januar verlängerter Käuferschutz

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Ab Januar 2015 gelten für PayPal neue AGB. Für Online-Shops ist vor allem die Verlängerung des Käuferschutzes von bisher 45 Tagen auf zukünftig 180 Tage wichtig. Was für Käufer ein großer Vorteil ist, kann für Online-Shops zu einem echten Problem werden.

Der PayPal Käuferschutz

http://www.novalnet.de/images/payment-preview/paypal-p.jpgDer PayPal Käuferschutz soll Käufer vor Betrügern beschützen. Werden über PayPal bezahlte Waren nicht wie vereinbart oder gar nicht geliefert, können Kunden einen Antrag auf Käuferschutz stellen.

PayPal tritt in diesem Fall als Schlichter auf und versucht zwischen den Parteien zu vermitteln. Entscheidet PayPal schließlich zugunsten des Käufers, erhält dieser sein Geld zurück.

Gut für Käufer, schlecht für Verkäufer

PayPal ist kostenlos, geht schnell und bietet vielerlei Sicherheiten – für Käufer. Online-Shops dagegen müssen für das empfangene Geld eine Gebühr bezahlen und fast 7 Wochen Käuferschutz akzeptieren. Ab 29. Januar 2015 wird der Käuferschutz auf fast ein halbes Jahr verlängert. Dies stärkt natürlich das Vertrauen in den Online-Shop und gibt Käufern die Sicherheit, mangelhafte, beschädigte oder gar überhaupt nicht gelieferte Waren zu deklarieren.

Was zur Sicherheit der Käufer eingeführt wurde, kann aber auch für Betrügereien benutzt werden. So diskutieren Online-Shops immer wieder über Kunden, die einwandfreie Waren als beschädigt deklarieren oder angeben, die Ware nicht erhalten zu haben.

Entscheidet PayPal in solchen Fällen für den Käufer und bucht das Geld daher zurück, entsteht dem Verkäufer ein finanzieller Schaden. Gerade bei hochpreisigen Produkten kann das zum Problem werden.

Änderungen der AGB umfangreicher

Neben der Verlängerung des Käuferschutzes ändert PayPal aber auch andere Richtlinien. Sämtliche Neuerungen können Sie direkt bei PayPal nachlesen.

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin