Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.
Novalnet Online Zahlung

Ratenzahlung von PayPal ist nicht für alle Händler nutzbar – die Gründe

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Die Ratenzahlung Powered by PayPal im eigenen Shop anzubieten, ist nicht für alle Online-Händler eine Option. Welche Bedingungen dafür erfüllt werden müssen und was die Ausschlusskriterien sind, hat PayPal selbst erläutert.

PayPal hat sein Portfolio vor einiger Zeit um die Payment-Option Ratenzahlung ergänzt. Die neue Bezahlfunktion richtet sich an Online-Händler und auch an Kunden. Jetzt wurde jedoch deutlich, dass die Funktion nicht von allen Händlern genutzt werden kann. Manchen ist es nicht möglich, die Ratenzahlung in den Shop zu integrieren. Stattdessen öffnet sich auf dem Bildschirm ein Fenster mit der Aufschrift „Leider können wir Ihnen Ratenzahlung Powered by PayPal derzeit noch nicht für Ihren Shop anbieten.“ Die Gründe werden daraus allerdings nicht ersichtlich.

PayPal erläutert die Gründe

Gegenüber onlinehaendler-news.de erklärt PayPal die Ratenzahlung als ein Factoring-Produkt: „PayPal kauft dem Händler dessen Forderungen gegenüber seinen Kunden ab. Der Händler bekommt sein Geld unmittelbar nach Kaufabschluss.“ Die Funktion ist also nur für Händler nutzbar, die PayPal seit wenigstens 180 Tagen verwenden und gewisse Risikokriterien erfüllen können. Eins dieser Kriterien ist beispielsweise die Art der Waren, die der Händler verkauft. Shops, die Dienstleistungen und andere immaterielle Güter anbieten, dürfen das Produkt momentan nicht nutzen.

Ebenfalls bedeutend ist die Größe des Warenkorbs im Durchschnitt. Um Ratenzahlung Powered by PayPal zu verwenden, wird ein Mindestbetrag von 99 Euro benötigt. Außerdem ist die Funktion nicht für den B2B-Handel, sondern nur für B2C verfügbar. Dabei wird nur der deutsche Markt bedient. Letztes Kriterium ist eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. PayPal gibt an, dass jede einzelne Anfrage für die Nutzung der neuen Option individuell geprüft und dann unter Berücksichtigung bestimmter Faktoren angenommen oder abgelehnt wird.

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin