Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.
Novalnet Online Zahlung

SEO-Grundlagen III: Warum „sprechende“ URLs so wichtig sind

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Um die Sichtbarkeit eines Internetauftritts in den Suchergebnissen zu erhöhen, sollten Webseitenbetreiber einige Aspekte der Suchmaschinenoptimierung berücksichtigen. In den ersten beiden Teilen unserer Reihe „SEO-Grundlagen“ haben wir uns den SEO-Title und die Meta-Description genauer angeschaut. Im dritten Teil steht nun die Struktur der URLs im Fokus. Denn verständliche und benutzerfreundliche URLs, häufig auch als „sprechende URLs“ bezeichnet, sind eine grundlegende Einstellung für die Suchmaschinenoptimierung.

Unverständliche URLs wirken wenig einladend

Die URL, kurz für Uniform Resource Locator, ist nichts anderes als die Webseiten-Adresse. Werden unlesbare URLs, wie etwa „www. seo-beispiel.de/?p=1079“, verwendet, könnte nicht nur das Crawlen der Inhalte durch Suchmaschinen erschwert werden. Nichtssagende und sehr lange URLs, die kaum verständliche Worte enthalten, können auch auf potenzielle Besucher abschreckend wirken. Hinzu kommt, dass Nutzer denken könnten, dass ein Teil der nicht zuzuordnenden Parameter nicht unbedingt erforderlich ist und diesen Teil der URL weglassen, wenn sie die Seite verlinken. Damit wäre jedoch der Link unbrauchbar. Daher sollten Webseitenbetreiber bei der Gestaltung der URL-Struktur darauf achten, dass diese Hinweise auf relevante Inhalte bietet, damit sowohl Suchmaschinen als auch Nutzer genauere Infos über die verlinkte Seite erhalten. So wäre für das obige Beispiel „www. seo-bespiel.de/richtige-url-strukturen/“ eine weitaus bessere Alternative. Noch ein weiterer Punkt spricht für eine verständliche URL-Struktur: Die URL wird auch in den Suchergebnissen angezeigt – und zwar zwischen dem SEO-Title und dem Snippet. Sollten Worte aus der Suchanfrage in der URL vorkommen, werden sie ebenfalls fett dargestellt.

In URLs Wörter mit Bezug zum Seiteninhalt verwenden

Zwar hat Google keine Schwierigkeiten, auch komplexe URL-Strukturen zu crawlen. Allerdings kann es sowohl aus Suchmaschinen- als auch aus Nutzersicht sinnvoll sein, etwas Zeit für die Erstellung einer verständlichen und benutzerfreundlichen URL-Struktur aufzuwenden. In erster Linie sollte eine URL Wörter enthalten, die eine gewisse Relevanz für den Seiteninhalt und die Seitenstruktur aufweisen. Auf diese Weise wird Nutzern nicht nur die Navigation erleichtert, sondern sie können sich die URLs leichter merken und sind unter Umständen eher geneigt, diese zu verlinken. Daher sollten in jedem Fall allzu lange URLs mit überflüssigen Parametern vermieden werden. Auch allgemein gehaltene Seitennamen wie beispielsweise „seite4.html“ sind nicht empfehlenswert. Gleiches gilt für die wiederholte Verwendung von Keywords wie „schuhe-online-kaufen-schuhe-online-kaufen-schuhe-online-kaufen.htm“.

Verzeichnisstruktur einfach gestalten

Des Weiteren sollten Webseitenbetreiber auf eine einfache Verzeichnisstruktur achten, sodass Besucher leicht erkennen können, an welcher Stelle der Webseite sie sich gerade befinden. Daher empfiehlt es sich, die Verzeichnisstruktur für die Darstellung der Art des Seiten-Contents zu nutzen. Zudem sollte bei Unterverzeichnissen vermieden werden, dass sie zu verschachtelt sind. Und die Verzeichnisnamen sollten sich auf den Inhalt beziehen. Des Weiteren sollte in der internen Verlinkung und der Strukturierung immer auf dieselbe URL verwiesen und diese verwendet werden. So wird verhindert, dass verschiedene Nutzer zu unterschiedlichen Fassungen der URL verlinken, was wiederum zu einer Aufteilung der Content-Reputation zwischen den verschiedenen URLs führen würde.

 

SEO-Grundlagen I: Mit Title-Tags den Seiteninhalt beschreiben

SEO-Grundlagen II: Meta-Description als Zusammenfassung der Webseiteninhalte

SEO-Grundlagen III: Warum „sprechende“ URLs so wichtig sind

SEO-Grundlagen V: Content-Optimierung

SEO-Grundlagen VI: Ankertexte sollten zum verlinkten Inhalt passen

Über den Autor Marek Henschke

Marek Henschke ist seit dem Jahr 2006 im Online Marketing tätig und ist der Online Marketing Manager von der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin