Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

SEO Wochenrückblick KW 11

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Basics für die Bildersuche, ein Leitfaden für Google My Business, Strategien für ein Top-Ranking und Tipps, um mehr bei Google Shopping herauszuholen – diese Woche gibt es viele gute Ratschläge. Außerdem: HTTPS als Rankingfaktor und der Einfluss fehlerhafter Zertifikate.

Basics für die Bildersuche

Projecter hat diese Woche grundlegende Tipps rund um die Bildersuche zusammengestellt. Neben Onpage Faktoren gehen sie dabei vor allem auf Onpicture Faktoren sowie Crawling und Indexierung ein.

Leitfaden für Google My Business

Einen Leitfaden für die Einrichtung und Pflege des Eintrags bei Google My Business hat SEO Küche veröffentlicht.

Das E-Book steht kostenlos zum Download bereit und erklärt Schritt für Schritt, wie das Unternehmensprofil angelegt werden sollte. Zusätzlich zeigt der Leitfaden, wie der Eintrag optimiert werden kann.

Strategien für ein Top-Ranking

Im Blog von onlinemarketing erhalten Sie „6 narrensichere Strategien für ein Top Ranking“. Zu den Strategien gehören neben Tipps rund um sehr guten Content auch solche zu neuen Formaten für Inhalte.

Die Strategien im Überblick: „Sei der Erste“, „Schreib es besser“, „Schreib es aus deiner Sicht“, „Bündel den grandiosen Content“, „Nutze ein neues Format“ und „Lass für dich schreiben“.

Mehr herausholen bei Google Shopping

Der englischsprachige Blog PPCHero zeigt anschaulich, welche Wege Sie gehen müssen, um bei Google Shopping mehr Erfolg zu haben.

Dabei unterscheidet der Text zwischen einer einzelnen Kampagne mit einer Anzeigengruppe, einer einzelnen Kampagne mit mehreren Anzeigengruppen und mehreren Kampagnen mit mehreren Anzeigengruppen.

Fehlerhafte Zertifikate und ihre Folgen

HTTPS als Rankingfaktor wird schon länger diskutiert. Bei Einsatz des SSL-Protokolls oder des Nachfolgers TLS wird Seiten ein höheres Rankingpotenzial zugeschrieben.

Allerdings sollte das Zertifikat sauber implementiert werden, denn ansonsten gibt es Probleme mit Google. Wie Google-Mitarbeiter Gary Illyes auf der SMX West sagt, experimentiert die Suchmaschine mit einem Hinweis auf fehlerhafte Zertifikate.

Weitere Infos dazu bei SEO Südwest.

Über den Autor Marek Henschke

Marek Henschke ist seit dem Jahr 2006 im Online Marketing tätig und ist der Online Marketing Manager von der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin