Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

SEO Wochenrückblick KW 17

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Mobilegeddon oder nur heiße Luft? Diese Woche wurde das Mobile Friendly Update ausgerollt. Online Marketing zeigt, wie man Wettbewerber in die eigene SEO-Strategie einbindet. Außerdem gibt es 15 Tipps für die Conversion Rate Optimierung, Ratschläge, wie man die Generation Y über Social Media erreicht und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Facebook Werbung.

Mobile Friendly Update ausgerollt

Seit Wochen geisterte das neueste Update von Google durch die Medien und durch einschlägige Blogs. Denn für den 21. April wurde das Rollout eines Algorithmus-Updates angekündigt. Der Ankündigung nach sollen Webseiten, die für mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert sind, in den mobilen Suchergebnissen weiter oben ranken.

Doch einige Tage nach dem Rollout tritt Ernüchterung ein. Nicht nur Sistrix fragt sich, ob Google Ankündigungen von Updates für eigene Ziele ausnutzt. Eine kritische Betrachtung dieser Frage finden Sie im Blog von Sistrix.

Wettbewerber in die eigene Strategie einbinden

Im Blog von Online Marketing erfahren Sie, wie Sie Wettbewerber in Ihre eigene SEO-Strategie integrieren können. Die Strategien reichen von der Analyse erprobter Link-Profile über die Recherche von veröffentlichtem Content bis hin zur Betrachtung der Follower des Konkurrenten.

Aber auch der Dialog kann eine für das eigene Unternehmen fruchtbare Strategie darstellen. Denn wer Statusmeldungen und Tweets der Wettbewerber teilt, bekommt häufig auch selbst Aufmerksamkeit.

15 Tipps zur Optimierung der Conversion Rate

Im SEO Handbuch werden 15 knackige Tipps vorgestellt, um die Conversions auf der eigenen Seite zu steigern. Mit dabei sind Ratschläge von der technischen Seite – Stichworte Ladezeit, Cross-Selling und Zahlungsmethoden – sowie aus der Sicht des Layouts. Hier spielen vor allem der gut strukturierte Aufbau der gesamten Website sowie der einzelnen Produkte eine Rolle, aber auch die Fokussierung auf das Wesentliche.

Tipps zu Datenschutz und Kundenbewertungen runden die Ratschläge ab.

So erreicht man die Generation Y

Digital Natives, Generation Y – die Generation der zwischen 1980 und 2000 geborenen hat verschiedene Namen. Zurück bleibt häufig die Frage, wie man die Personen dieser Generation über Social Media Kanäle überhaupt erreicht.

Tobesocial fasst dazu eine Studie des Dartmouth Center for Marketing Research der University of Massachusetts zusammen. Aus den Ergebnissen lässt sich gut ablesen, mit welcher Strategie die Generation Y erreicht wird und welche Kanäle sie nutzt.

Anleitung für Facebook Werbung

Felix Beilharz hat eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung für Facebook Werbung veröffentlicht. Mit dieser gut verständlichen Anleitung können auch Anfänger ihre erste Kampagne erstellen und Profis lernen noch ein paar nützliche Kniffe dazu.

Über den Autor Marek Henschke

Marek Henschke ist seit dem Jahr 2006 im Online Marketing tätig und ist der Online Marketing Manager von der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin