Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

SEO-Wochenrückblick KW 23: Storytelling, Social Shopping und Google-Alternativen

  |   Kalender     |   0 Kommentare
In unserem SEO-Wochenrückblick geht es auch in dieser Woche um spannende Entwicklungen in der SEO-Branche. Neben dem Dauerbrenner Content Marketing beschäftigten auch die Themen Social Shopping, die Indexierbarkeit von Inhalten aus Iframes, Google-Alternativen und mehr die Branche.

Content Marketing durch Storytelling optimieren

In dem Blog von Linkbird.com erklärt Stefanie Isabel Kobsa anhand von vier Beispielen, wie Inspiration und Optimierung des Content Marketings durch ein gutes Storytelling erfolgen kann. So kann Storytelling als Zusammengehörigkeits- und Identifikations-Generator, für „Erfolgsgeschichten“ mit Happy End, für den Imageaufbau und zur Emotionalisierung genutzt werden. Für Unternehmen, die auf Inbound Marketing setzen und aktiv SEO betreiben, sind professionelles Content Marketing und Storytelling kaum abdingbar, so die Autorin.

Social Shopping und die Top No-Gos im Social-Media-Marketing

Bei Ranking-check.de ging es in dieser Woche um Social Shopping und fünf No-Gos im Social-Media-Marketing. Laut AutorinInna Artemenko ist das No-Go Nummer Eins, keine Präsenz zu zeigen. Aber auch das Ignorieren von Kundenstimmen sowie deren Fragen und Anregungen sind ein k.o.-Kriterium für jeden Social-Media-Manager. Im Kommen ist dagegen die Implementierung einer Shopping-Möglichkeit für die User innerhalb des Sozialen Netzwerks. Social Shopping erleichtert den Kaufprozess und spart Zeit – eine ideale Absatzmöglichkeit für Shop-Betreiber.

 

Kann Google Inhalte aus Iframes erkennen und indexieren?

Auf internetkapitaene.de schrieb Markus Hövener einen Beitrag zu der Frage, ob Google Inhalte aus Iframes erkennen und indexieren kann. Mit Hilfe einer Textseite untersuchen die Internetkapitäne dies bereits seit Jahren. Hövener kommt zu dem Schluss, dass Google die Inhalte aus Iframes zwar indexieren kann, jedoch nicht in der Form, dass diese in die entsprechende Seite importiert werden.

Zwei Jahre nach dem Panda Update: Dokumentation einer Webseite

Soeren Eisenschmidt erstellte auf eisy.eu eine Case Study zu einer Webseite, die seit zwei Jahren vom Googles Panda Update betroffen ist. Dabei beschreibt er die Domain sowie wichtige Faktoren beim Panda Update und Kritikpunkte daran. Es folgt eine Darstellung dessen, was seit Panda an der Webseite getan wurde und mit welchen Resultaten.

Gibt es (k)eine Google-Alternative?

Auf bjoerntantau.com geht es um die allen bekannte Frage: Gibt es eine Alternative zu Google? Autor Björn Tantau untersucht diesbezüglich das Können verschiedener Suchmaschinen, die bereits auf dem Markt bekannt sind. Er kommt zu dem Ergebnis, dass in puncto Qualität der Suchergebnisse derzeit kein anderer Anbieter Google das Wasser reichen kann. Keine andere Suchmaschine verfügt über derart viele Daten, auch wenn man dafür Abstriche beim Datenschutz machen muss. Dass es künftig eine Alternative zu Google geben kann, schließt der Autor jedoch nicht aus.

Über den Autor Marek Henschke

Marek Henschke ist seit dem Jahr 2006 im Online Marketing tätig und ist der Online Marketing Manager von der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin