Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

SEO-Wochenrückblick KW 30: Linkbuilding-Umfrage, Facebook als Traffic-Maschine & Linkaufbau mit Google Alerts

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Auch diese Woche stellen wir in unserem SEO-Wochenrückblick interessante Beiträge rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung vor. Neben den Ergebnissen einer Linkbuilding-Umfrage geht es in dieser Woche um den Einfluss von sozialen Netzwerken auf den Traffic von Webseiten.

Umfrage zum Linkbuilding

Julian Dziki stellt in einem Beitrag auf seokratie.de die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Linkbuilding vor, an der sich neben Agentur-SEO-Managern, Inhouse- und Hobby-SEOs auch diverse Geschäftsführer von Onlineshops, Non-SEO-Internehmen sowie SEO-Agenturen beteiligt haben. Im Fokus der Umfrage standen unter anderem das für Linkbuilding eingeplante Budget, wie sich das Budget im Vergleich zu 2013 entwickelt hat und wie aktiv Linkaufbau betrieben wird.

Reichweite steigern: Facebook weiter Nummer 1

Wer kontinuierlich Inhalte erstellt, will in der Regel auch, dass diese von einem breiten Publikum gelesen werden. Soziale Netzwerke wie Facebook sind dabei ein geeignetes Mittel, um die Reichweite zu erhöhen und damit den Inhalten die entsprechende Aufmerksamkeit zu verschaffen. Allerdings ist der Einfluss der verschiedenen Plattformen unterschiedlich hoch. Doch nach wie vor ist Facebook die Traffic-Maschine Nummer 1, erklärt Björn Tantau in einem Beitrag auf seinem Blog und beruft sich dabei auf eine aktuelle Analyse des US-Marktforschers „Shareaholic“.

Praxistext Traffic-Steigerung: Design-Aspekte und Incentives

In einer Blog-Reihe stellt Linkbird-Autorin Fenja Villeumier die Ergebnisse ihres Praxistests für den „30-Tage-Plan für mehr Webseiten-Traffic“ von Andreas Graaps vor. Im vierten Teil geht es um Incentives und Design-Elemente, die geeignet sind, den Traffic zu steigern. Unter anderem wird vorgestellt, wie kostenlose Give-Aways und Linkmagneten erstellt, entsprechende Landingpages vorbereitet und die Inhalte verbreitet werden.

Google Alerts für den Linkaufbau nutzen

Wer Google Alerts nutzt, bekommt bei neuen Veröffentlichungen zu vorab festgelegten Themen E-Mails zugesandt. Darüber hinaus kann Google Alerts jedoch auch als kleines Linkbuilding-Tool fungieren, wie in einem aktuellen Blog-Artikel auf seo-united.de gezeigt wird. So könnte zum Thema eines selbst verfassten Artikels ein Alert eingerichtet und in den Einstellungen die E-Mail-Benachrichtigung auf Blogs und Foren begrenzt werden. In künftigen Beiträgen zu diesem Thema könnte dann hin und wieder ein Link zum eigenen Beitrag untergebracht werden.

Hochwertiger Content für SEO ein Muss

Noch immer sehen viele Webseitenbetreiber in der Suchmaschinenoptimierung ein Instrument, das mithilfe von Keyword-optimierten Texten dafür sorgt, dass Webseiten im Internet gefunden werden. Dass SEO weitaus mehr ist, darauf weist Jens Fröhlich in einem Beitrag auf indexlift.com hin. Mit seinen Quality Rater Guidelines macht auch Google deutlich, dass hochwertiger Content ein Muss ist.

Bedeutung von Preissuchmaschinen für Online-Händler

In Zeiten von Amazon und Zalando ist der E-Commerce aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – was sich auch in den Umsatzzahlen niederschlägt. Dementsprechend wird auch für dieses Jahr im Vergleich zu 2013 eine Umsatzsteigerung von rund 17 Prozent erwartet. Begünstigt wird diese Entwicklung unter anderem durch Preissuchmaschinen. Ein aktueller Beitrag im Blog von rankingCHECK geht daher der Funktionsweise von Preissuchmaschinen auf den Grund und zeigt deren Vorteile für Online-Händler auf.

Über den Autor Marek Henschke

Marek Henschke ist seit dem Jahr 2006 im Online Marketing tätig und ist der Online Marketing Manager von der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin