Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

SEO Wochenrückblick KW 7

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Diese Woche ist viel passiert: Facebook führt den Ad Relevance Score ein, AdWords integriert upgraded URL’s, Felix Beilharz zeigt, wie man Twitter Ads richtig anlegt, Seokratie leitet an, mehr Trust von Google zu erhalten und Sie erfahren, wie die perfekte Navigation für Online-Shops aussieht.

Ad Relevance Score bei facebook

Für die meisten Werbekonten wurde diese Woche der Ad Relevance Score eingeführt. Dieser dient als Feedback und hilft dabei, die Relevanz der eigenen Werbeanzeigen einzuschätzen.

Der von 10 (hervorragend) bis 0 (schlecht) reichende Score-Wert wird im Performance-Reporting jeder Anzeige aufgeführt. Mehr zum Ad Relevance Score lesen Sie bei allfacebook.

Adwords führt upgraded URL’s ein

Um Zielseiten und eigentliches Tracking besser voneinander trennen zu können, will AdWords sogenannte upgraded URL einführen. Danach wird die URL der Zielseite in die drei Bestandteile „finale URL“, „Tracking-Parameter“ und „Tracking-Schablone“ zerlegt.

Der Vorteil für Werbetreibende liegt vor allem darin, dass Anzeigen nicht mehr neu geprüft werden müssen, wenn sich das Tracking ändert. Zudem lässt sich das Tracking nun zentral steuern.

Mehr zu den upgraded URL gibt es auf internetkapitaene.de.

Twitter Ads richtig anlegen

Twitter Ads wurden bereits letzte Woche vorgestellt. Felix Beilharz hat nun eine ultimative Schritt-für-Schritt-Anleitung für Twitter Anzeigen veröffentlicht.

Darin zeigt er, wie Twitter Anzeigen angelegt werden, welche Einstellungen wichtig sind, wie Kampagnenziele eingerichtet werden und wie das Budget sinnvoll eingeteilt wird.

Eine wirklich umfassende uns lesenswerte Anleitung, für alle, die bei Twitter Anzeigen schalten wollen!

Mehr Trust von Google erhalten

Wie schätzt Google den Trust einer Seite eigentlich ein? Und welche Faktoren haben Einfluss auf den Trust?

Diese Fragen beantwortet Julian Dziki von Seokratie. Er erklärt den Unterschied zwischen „Trust“ und „Trustrank“ und legt viele verschiedene Faktoren offen, die den Trust beeinflussen.

POST, GET & PRG für Online-Shops

Worin sich die Anfragemethoden GET und POST sowie Post-Redirect-Get Pattern unterscheiden, beschreibt Mario Schwertfeger in seinem Blogartikel POST, GET & PRG-Pattern für Online-Shops.

Er erklärt auf verständliche Art, was es mit den Methoden auf sich hat und vor allem, welchen Einfluss diese im Hinblick auf SEO haben.

Über den Autor Marek Henschke

Marek Henschke ist seit dem Jahr 2006 im Online Marketing tätig und ist der Online Marketing Manager von der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin