Majestic SEO kategorisiert Webseiten themenbasiert

Dass Webseiten für bestimmte Themen inhaltlich relevant sind, wird immer wichtiger. Wie Christian Kunz in einem Beitrag auf seo-südwest.de berichtet, wird nun eines der bekanntesten SEO-Tools, Majestic SEO, dazu übergehen, die über 700 Milliarden indexierten Webseiten in unterschiedliche themenbasierte Kategorien einzuteilen. Um die Relevanz einer Seite für eine der Kategorien angeben zu können, wird ein sogenannter Topical Trust Flow ermittelt.

Google stellt AdWords-Neuerungen vor

In einem Blog-Beitrag auf internetkapitäne.de setzt sich Martin Rötterding ausführlich mit den von Google vorgestellten AdWords-Neuheiten auseinander. Entgegen der landläufigen Erwartung sei eine grundlegende Neugestaltung ausgeblieben, allerdings seien einige spannende Aspekte hinzugefügt worden. So sollen Werbetreibende beispielsweise künftig leichter Apps vermarkten können.

+Post-Ads für Unternehmenswebseiten

Künftig können Unternehmenswebseiten, die über mehr als 1.000 Abonnenten verfügen, auf Google+ sogenannte +Post-Ads kreieren, wie Sonja Kroll in einem Artikel auf internetworld.de erklärt. Für Werbekunden sollen auf diese Weise neue Möglichkeiten erschlossen werden. Beispielsweise wird die Umwandlung von Inhalten auf Google+ in Display-Anzeigen ermöglicht. Darüber hinaus sollen auch automatische Werbungen für Hangouts und Beiträge erlaubt werden.

Faktoren für die Verbreitung von Inhalten im Social Web

Ein weiteres spannendes Thema, dem ein Beitrag auf seo-united gewidmet ist, ist die Verbreitung von Inhalten im Social Web. Laut einer Untersuchung von OkDork seien im Wesentlichen der Zeitpunkt der Veröffentlichung, der Umfang und die Art des Inhalts sowie die Anzahl der Influencer entscheidend, wenn es darum geht, ob ein bestimmter Artikel bei Facebook und Co. verbreitet wird.