Shoppen im Internet: So wird in Deutschland gestöbert

von | 2017-12-26T09:26:05+00:00 12.07.2016|Allgemein, Studien|Kommentare deaktiviert für Shoppen im Internet: So wird in Deutschland gestöbert
Wer, was und wann – das sind die wichtigsten Fragen hinsichtlich des Online-Shoppings. Das Online-Portal Netzshopping hat eine Infografik herausgebracht, die Zahlen und Fakten rund um das Einkaufsverhalten der Deutschen im Internet offenlegt.

Die beliebteste Zeit zum Einkaufen im Internet liegt zwischen 19 und 20 Uhr, wenn Otto Normalverbraucher nach Feierabend gemütlich auf der heimischen Couch sitzt. Die meisten, nämlich 60 Prozent, verwenden dafür einen Computer, und Frauen shoppen mit 66,6 Prozent mehr als Männer – unter anderem diese Ergebnisse liefert die Infografik von Netzshopping.

Frauen suchen innerhalb der Kategorie Modeartikel am häufigsten nach Cocktailkleidern, Männer nach Lederjacken. Ein weiteres interessantes Ergebnis: Obwohl Deutschlands Einwohner zweimal mehr Pullover besitzen als Hosen, suchen sie fast doppelt so oft nach passender Beinkleidung. Sandalen werden öfter gekauft als Winterstiefel, und besonders häufig von Leuten aus Freiburg, der wärmsten Stadt der Republik. Durchschnittlich 70 Euro lassen die Deutschen für eine Tasche aus dem Internet springen – ganz gleich, ob Reise- oder Handtasche. Dies ist in Sachen Mode der höchste Betrag.

Auch über den Möbelkauf gibt die Infografik Aufschluss. Naturmaterialien stehen dieses Jahr hoch im Kurs. „Holz“ wird bei der Suche nach Schränken und Betten meistens eingegeben. Bettgestelle aus Metall und Leder folgen mit 30 und 8 Prozent. Einen Schrank aus Beton wünschen sich nur dagegen wenige: 0,5 Prozent.

Shoppen im Internet: So wird in Deutschland gestöbert

von | 2017-12-26T09:26:05+00:00 12.07.2016|Allgemein, Studien|Kommentare deaktiviert für Shoppen im Internet: So wird in Deutschland gestöbert

Über den Autor:

Holger Bosk

Holger Bosk ist CTO der Novalnet AG. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im Payment-Sektor.