Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Sicherheit für Kunden = mehr Umsatz für Sie

  |   Kalender     |   0 Kommentare
Kunden, die einen Online-Shop das erste Mal besuchen, müssen von der Seriosität erst noch überzeugt werden. Damit Sie genau das schaffen, haben wir einen Leitfaden für Sie zusammengestellt.

Das Preisvergleichsportal idealo hat letzte Woche einen Artikel unter dem Titel „Sicher online einkaufen: Worauf Verbraucher im Internet achten sollten“ veröffentlicht.

Dies haben wir zum Anlass genommen, daraus Tipps für Ihren Online-Shop abzuleiten.

Der Gesamteindruck muss stimmen

Strukturieren Sie das Layout klar und übersichtlich, damit die Besucher sich auch beim ersten Besuch sofort zurechtfinden. Zeigen Sie zudem deutlich, wie Besucher Kontakt zu Ihnen aufnehmen können.

Setzen Sie auf echte Zertifizierungen

Zertifikate gibt es viele. Doch nur wenige werden von unabhängigen Stellen vergeben, die auf die Einhaltung von festgeschriebenen Richtlinien achten.

Lassen Sie Ihren Online-Shop daher mit einem der folgenden Siegel zertifizieren: Trusted Shops, s@fer-shopping Prüfzeichen des TÜV Süd, ips-Siegel der Datenschutz cert oder EHI-Siegel.

Von Phantasie-Siegeln sollten Sie auf jeden Fall die Finger lassen, da diese unseriös und unprofessionell wirken.

Holen Sie Nutzerbewertungen ein

Online-Shopper hören auf andere Online-Shopper. Versuchen Sie daher, so viele Bewertungen wie möglich einzuholen. So können Sie bisherige Käufer zum Beispiel mit Gutscheinen, Rabatten oder anderen Vergünstigungen bei Abgabe einer Bewertung locken.

Je mehr positive Bewertungen Ihr Online-Shop hat, desto besser ist der Eindruck.

Wählen Sie die richtige Zahlungsart

Studien zeigen immer wieder, dass Rechnungskauf die beliebteste Zahlungsart bei Online-Shoppern ist. Bieten Sie in Ihrem Online-Shop am besten mehrere verschiedene Zahlungsarten an, um möglichst viele Erstbesucher zu überzeugen.

Neben Rechnungskauf bieten sich vor allem Lastschrift, Kreditkarte und bei digitalen Gütern auch Paypal an.

Sichere Datenübertragung ist das A und O

Achten Sie darauf, dass die Daten der Kunden sicher übertragen werden. Spätestens der Bestellprozess sollte SSL-zertifiziert sein.

Rechtliche Vorgaben beachten

In Deutschland sind die rechtlichen Vorgaben umfassend und streng. Doch auch bei Käufern, die nicht aus Deutschland stammen, hinterlassen Sie einen guten Eindruck, wenn alle wichtigen Seiten auf einen Blick zu finden sind.

Neben Impressum, AGB und Datenschutzerklärung sollten auch die Kontaktmöglichkeiten von jeder Seite aus direkt erreichbar sein.

Umfassende Produktbeschreibungen

Produkte aus Online-Shops können nicht angefasst werden. Gute Fotos aus verschiedenen Perspektiven, umfassende Beschreibungen und detaillierte Auflistungen aller Funktionen bzw. Charakteristika müssen das direkte Erleben ersetzen.

Bieten Sie zusätzlich noch Größentabellen, Produktberatungen und ergänzende Informationen an, helfen Sie den Besuchern bei der Entscheidung.

Hier ist es genauso wie im Einzelhandel vor Ort: Fühlt sich ein Kunde gut beraten, kauft er eher ein.

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin