Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.
Novalnet Online Zahlung

So funktioniert amazon SEO

  |   Kalender     |   0 Kommentare
(© Myimagine / Fotolia) Sie verkaufen Artikel über amazon, kommen aber einfach nicht auf die vorderen Plätze im Produktranking? Mit dieser Anleitung holen Sie mehr raus und Ihre Produkte verbessern ihr Ranking garantiert um einige Positionen.

Ob es Sinn macht, seine Produkte über amazon zu verkaufen oder nicht, muss jeder Shopbetreiber für sich selbst entscheiden. Fakt ist jedoch, dass amazon aus der Internetlandschaft nicht mehr wegzudenken ist. Und auch, wenn amazon eine scharfe Preispolitik fährt, kann es sich lohnen, Produkte auch über diese Plattform zu verkaufen.

Einen interessanten Artikel, in dem Alexander Graf das Verhältnis von Online-Shops und amazon auf das berühmte Gefangenen-Dilemma anwendet, können Sie bei Kassenzone lesen.

Entscheiden Sie sich dafür, Ihre Produkte auch über amazon zu verkaufen, sollten Sie sich unbedingt mit amazon SEO beschäftigen.

amazon = Google vor 10 Jahren?

Der Algorithmus der amazon-Suche ist weitaus einfacher als der von Google. Einige Experten vergleichen die amazon-Suche daher mit der Suche bei Google vor ungefähr 10 Jahren. In dieser Zeit begann sich die SEO-Branche schnell zu entwickeln und es war möglich, mit Methoden wie keyword-Stuffing und Linkkauf die besten Plätze bei Google zu dominieren.

Heute ähnelt der Google-Algorithmus immer mehr dem natürlichen Suchverhalten von Menschen. Bei amazon jedoch funktionieren viele der alten Strategien noch. Die wichtigsten Faktoren für amazon SEO sind daher on page Faktoren, die Sie ganz einfach selbst beeinflussen können.

Rankingfaktoren für amazon

Bei den Rankingfaktoren für amazon SEO wird zwischen Performance Faktoren und Relevanzfaktoren unterschieden. Bis auf einen Faktor können Sie sämtliche Einflussfaktoren zu Ihren Gunsten beeinflussen.

Zu den Performance Faktoren gehören:

- Conversion Rate

- Bilder

- Preis

Zu den Relevanzfaktoren gehören:

- Titel

- Marke

- Stichpunkte und Beschreibung

- Suchbegriffe

Conversion Rate

Je höher die Conversion Rate Ihrer Artikel desto besser das Ranking. Denn amazon möchte natürlich solche Produkte weiter oben listen, die bei Besuchern beliebt sind. Dies ist der einzige Rankingfaktor, den Sie nicht direkt beeinfluss können.

Bilder

Achten Sie darauf, dass die Bilder groß genug sind. Aber einer Größe von 1000x1000 Pixeln wird die Zoom-Funktion eingeschaltet, was die Kundenfreundlichkeit deutlich erhöht. Zusätzlich wird dadurch die Conversion Rate erhöht, was sich letztlich gut auf das Ranking auswirkt.

Preis

Beim Preis Ihres Produkts sollten Sie darauf achten, dass Sie im Mittelfeld liegen. Werden zum Beispiel Staubsauger für durchschnittlich 100 Euro angeboten und Ihr Staubsauger soll 300 Euro kosten, wird das Produkt nicht so gut ranken wie eines für 90 oder 110 Euro.

Denn amazon möchte seinen Nutzern stets die am besten passenden Suchergebnisse für die jeweilige Anfrage anzeigen. Und wenn die meisten Nutzer Staubsauger für 100 Euro kaufen, dann werden solche auch am ehesten angezeigt.

Titel

Der Produkttitel hat einen enormen Einfluss auf das Ranking. Amazon selbst gibt die Hinweise, dass alle wichtigen Informationen im Titel vorhanden sein sollen. Dazu gehören neben Suchbegriff und Markenname auch Größe, Farbe, Material und die wichtigsten Eigenschaften. Um all dies im Titel unterzubekommen, stehen bis zu 500 Zeichen zur Verfügung.

Statt einen Hocker also einfach nur „Roter Hocker“ zu bezeichnen, sollte lieber solch ein Titel gewählt werden: „Roter Plastik Hocker, 60 cm hoch, mit 3 Beinen, von [Markenname], verschiedene Farben erhältlich, stabil, echter Hingucker“.

Marke

Gerade dann, wenn Sie Produkte einer bekannten Marke verkaufen, sollten Sie diese im Titel auch verwenden. Denn viele Nutzer suchen nach bestimmten Marken. Und damit amazon die richtigen Produkte anzeigt, ist das Unternehmen darauf angewiesen, dass Sie den Markennamen im Titel verwenden.

Stichpunkte und Beschreibung

Neben dem Titel sind die Stichpunkte der zweitwichtigste Bereich. Hier sollten Sie all diese Suchbegriffe verwenden, die im Titel keinen Platz hatten. Zusätzlich sollten die wichtigsten Eigenschaften und der Kundennutzen genannt werden.

Hier geht es also nicht nur darum, Suchwörter unterzubringen, sondern auch darum, die Interessenten zu überzeugen, das Produkt zu kaufen.

Suchbegriffe

Wenn Sie ein neues Produkt anlegen, haben 5 Zeilen mit jeweils 50 Zeichen zur Verfügung, um Suchbegriffe anzulegen. Nutzen Sie diesen Platz sinnvoll! Dazu sollten Sie folgende Regeln beachten:

- Suchbegriffe nicht wiederholen, sondern nur einmal angeben.

- Kommas, Anführungszeichen u.ä. ignoriert amazon. Schreiben Sie die Suchbegriffe nur mit einem Leerzeichen getrennt hintereinander.

- Rechtschreibfehler und verschiedene Schreibweisen müssen Sie nicht anlegen, diese berücksichtigt amazon sowieso.

Und nun: Viel Erfolg!

Wenn Sie all die oben genannten Tipps berücksichtigen, werden Ihre Produkte kontinuierlich im Ranking steigen. Achten Sie aber auch darauf, Ihren Kunden bei Fragen oder Reklamationen schnell zu antworten. Denn guter Kundenservice führt zu positiven Bewertungen.

Zwar sollte man sich als Online-Händler immer darüber im Klaren sein, dass Provisionen an amazon fällig werden, doch in vielen Branchen lohnt es sich trotzdem, amazon als zusätzlichen Kanal zu nutzen.

Über den Autor Marek Henschke

Marek Henschke ist seit dem Jahr 2006 im Online Marketing tätig und ist der Online Marketing Manager von der Novalnet AG.

facebook twitter google plus xing linkedin