Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.
Novalnet Online Zahlung

xt:Commerce – beliebtes Shopsystem mit guter Skalierbarkeit

  |   Kalender     |   0 Kommentare
xt:Commerce richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmen, die im E-Commerce Fuß fassen wollen. Version 3 des Shopsystems ist als Open Source Software erhältlich, Version 4 als Lizenzversion.

xt:Commerce 3

Dass Open Source Software Lizenz-Software in nichts nachsteht, zeigt xt:Commerce 3 einmal mehr. Mit umfangreichen Funktionen und guter Skalierbarkeit wird Shop-Betreibern die Möglichkeit gegeben, in E-Commerce einzusteigen und den Shop anschließend kontinuierlich zu erweitern. Die Installation erfolgt einfach über das Web-Interface.

Kein Wunder, dass die Open Source Version 3 auch heute noch bei vielen Shops eingesetzt wird – obwohl inzwischen die Version 4 auf dem Markt ist.

Im Backend lassen sich Produkte direkt auf der Startseite kontrollieren. Zudem lassen sich unbegrenzt Kategorien und Produkte anlegen, die Kategorietiefe kann man ebenfalls an die Bedürfnisse des Online-Shops anpassen.

Vor- und Nachteile von xt:Commerce 3

Vorteile

- frei verfügbare Open Source Software

- gute Skalierbarkeit

Nachteile

- Kenntnisse in PHP müssen vorhanden sein

- Backend gewöhnungsbedürftig

xt:Commerce 4

Seit mit xt:Commerce Veyton eine neue Version entwickelt wurde, sind die Hersteller von der Open Source Lösung abgewichen. Inzwischen unterliegt das Shopsystem xt:Commerce einer Lizenz und es sind nur noch Teile des Systems quelloffen.

Dafür bietet die neue Version durch das Plugin-Konzept jedoch Unterstützung für Multishops sowie im Bereich SEO. So können suchmaschinenfreundliche URL für Kategorien, Produkte, Hersteller oder auch Contentseiten angelegt werden. Zudem können die Produkte in Preisvergleichsportale exportiert werden.

Das Backend erinnert an Windows, weshalb sich vor allem Windows-Nutzer schnell zurechtfinden werden. Es ist übersichtlich gehalten und wie eine Desktop-Applikation gestaltet. So werden unter anderem Funktionen wie drag & drop oder die Sortierung von Tabellen unterstützt.

Für Einsteiger ist die kostenlose Start!-Version erhältlich, die jedoch einige Einschränkungen besitzt. Eine Übersicht der verschiedenen Versionen mit ihren jeweiligen Funktionen finden Sie auf der Website von xt:Commerce.

Gute Erweiterbarkeit

Für xt:Commerce 4 stehen zahlreiche Erweiterungen zur Verfügung, mit denen Sie den Online-Shop gut an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Durch die einfache Installation sind Anpassungen direkt im Quellcode nicht mehr nötig. Bereits in der Grundversion sind die wichtigsten Plugins installiert und vorkonfiguriert.

Bei Nutzung von xt:Commerce Office WaWi + Shop wird das Warenwirtschaftssystem direkt an den Online-Shop angebunden, sodass alle Abläufe transparent gestaltet sind und in Echtzeit synchronisiert werden. Das erhöht den Kundenservice, verkürzt die Reaktionszeiten und bindet weniger zeitliche Ressourcen.

Vor- und Nachteile von xt:Commerce 4

Vorteile

- viele Add-ons vorhanden

- zahlreiche, vorkonfigurierte Funktionen

- gute Skalierbarkeit

Nachteile

- Quellcode nur teilweise offen

- Nur die Start!-Version ist kostenfrei

Zusammenfassung

Die neueste Version xt:Commerce 4 ist als Closed Source Software auf dem Markt. Jedoch ist eine kostenlose Basisversion erhältlich, mit der sich ein professioneller Online-Shop aufsetzen lässt. Neu in Version 4 ist das Plugin-System, mit dessen Hilfe sich vor allem in den Bereichen SEO und Online Marketing Erweiterungen installieren lassen.

Für Open Source Fans ist weiterhin xt:Commerce 3 erhältlich, das durch die Community weiterentwickelt wird. Hier sollten jedoch Kenntnisse in PHP vorhanden sein oder ein Programmierer zur Verfügung stehen.

Über den Autor Holger Bosk

Holger Bosk ist Chief Software Architect bei der Novalnet AG. Zu dem hat er noch jahrelange Erfahrung im Payment-Sektor ...

facebook twitter google plus xing linkedin