Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Google Shopping

Google Shopping

In der Vergangenheit gab es bei Magento die Möglichkeit die Preisvergleichsfunktion von Google anzuzapfen und für den eigenen Shop zu nutzen.Dieser Service von Google nannte sich in der Vergangenheit noch Google Base und war vollkommen kostenlos. Vor einigen Jahren wurde Google Base jedoch eingestellt und dafür der kostenpflichtige Nachfolger Google Shopping auf den Markt gebracht.

Um die eigenen Produkte nun auch in die Suche von Google Shopping anzeigen zu lassen müssen diverse Einstellungen bei Magento und dem Merchant Center von Google getroffen werden.Zuerst muss eine Extension installiert werden, welche den eigenen Shop bei Google anbindet. Dann müssen im Magentoshop diverse Einstellungen gesetzt werden:

  • Name
  • Kennzeichnung
  • Produktlink
  • Produktbild
  • Kategorie in Google Shopping
  • Zustand des Produkts (gebraucht oder neu)

Es gibt noch weitere Attribute welche angegeben werden können. Da Google gute und detailreiche Informationen bevorzugt sollten also auch noch zusätzliche Angaben getroffen werden um so die Qualität des eigenen Angebots zu steigern.

Danach muss ein sogenannter „Merchant – Account“ bei Google angelegt werden. Durch diesen Account ist die Übermittlung der eigenen Daten an Google Shopping überhaupt erst möglich. Wichtige Angaben hierbei sind Steuerbedingungen, Details zur URL, zum Angebot und die Versandkosten.

Bevor ein sogenannter Feed final eingerichtet wird, sollte dieser erst einmal getestet werden. Hierfür wird ein Testfeed kreiert und an Google übergeben. Sollten Probleme auftreten oder Daten nicht stimmen wird der Shopbetreiber nun darauf aufmerksam gemacht und kann sich um die Problembehebung kümmern.

Als Shopbetreiber sollte man die Funktion zur Fehlersuche bei den Feeds intensiv nutzen. Es können so relativ leicht die häufigsten Fehlerquellen analysiert und diese dann auc h gleich behoben werden. Folgende Werte sind besonders anfällig für Fehler:

  • –Sortierung
  • Preise
  • Bilder
  • Pfadangaben

Für Shopbetreiber mit Ambitionen im Marketing könnte die Google Adwords – Funktion besonders interessant sein um den Absatz der eigenen Produkte weiterhin zu erhöhen. Die Adwords können mit den geschalteten Feeds verknüpft werden, so dass nur die Keywords geschaltet und aktiv sind, zu denen auch aktuelle Feeds existieren