Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Notwendige Vorarbeit

Notwendige Vorarbeit

Die Grundlage für eine korrekte Produktpflege in Magento-Shops bieten einige wichtige Vorüberlegungen hinsichtlich der Navigationsstruktur. Je genauer die angebotenen Artikel von Anfang an strukturiert werden, desto besser können sie später gepflegt werden und desto schneller findet sich der Shopbesucher zurecht. Hierzu werden alle Artikel in Kategorien und Gruppen eingeteilt.

Zudem sollte sich der Shopbetreiber überlegen, mit welchen Attributen er die Artikel bestücken möchte. Diese sind dafür verantwortlich, wie die Artikel im Frontend des Shops angezeigt, gefiltert oder gesucht werden können.

Die Vorgehensweise bei der Datenpflege

Ein Onlineshop kann erst dann online gehen, wenn die Produkte eingepflegt wurden. Dabei ist dies längst nicht der erste Schritt. Zunächst sollte mit dem Anlegen der benötigten Attribute und deren Listeninhalte begonnen werden, da diese für die Produktpflege benötigt werden. Diese Attribute können zu Attributsets zusammengefasst werden. So kann später einzelnen Produkten mit nur einem Klick eine ganze Reihe von Attributen hinzugefügt werden. Ein typisches Beispiel sind die Attribute Größe, Farbe und Marke, die jedem Bekleidungsstück in einem Bekleidungsshop zugewiesen werden können.

Anschließend legt der Betreiber die Kategorien an, in die die Artikel einsortiert werden sollen. Die Basis dafür bietet die Navigationsstruktur, die bereits im Vorfeld erarbeitet wurde. Erst jetzt legt man die Produkte an, ordnet sie den entsprechenden Kategorien zu und weist ihnen die zutreffenden Attributsets zu.

Vorüberlegungen beim Import bestehender Daten

Wenn es bereits einen Onlineshop gibt, der durch den neuen Magento-Shop abgelöst werden soll, stellt sich die Frage des Imports der bestehenden Daten. Magento bietet selbstverständlich Importfunktionen für den Import von Shopdaten aus anderen Systemen. Wer diese Möglichkeit in Betracht zieht, sollte allerdings einplanen, die importierten Daten nach dem Import noch einmal zu überarbeiten. Andernfalls können zum einen nicht alle Funktionen von Magento voll ausgeschöpft werden, zum anderen besteht die Wahrscheinlichkeit von Fehlern in den Datenbeständen. Wenn die Datenbestände nicht zu groß sind, sollten sie im Optimalfall komplett neu eingepflegt werden, um fehlerhafte Zuordnungen beim Import zu vermeiden.