Ein Barcamp ist eine „Mitmach-Konferenz“, bei der das Programm erst am Veranstaltungstag festgelegt wird. Jeder, der sich mit dem E-Commerce beschäftigt, hat die Möglichkeit, ein Thema vorzuschlagen und dazu eine Session zu halten.

Das bietet vor allem Einsteigern die Möglichkeit, sich im kleinen Rahmen auszuprobieren und Experten haben eine Plattform, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Mehr zum Konzept des Barcamps finden Sie auch auf der Website des #medialawcamp.

E-Commerce & E-Payment aus allen Perspektiven

Auf dem #medialawcamp nähern sich die Teilnehmer dem Thema E-Commerce & E-Payment aus allen Richtungen. Die neuesten Plattformen stehen ebenso auf dem Plan wie ein Überblick über die Chancen und Hürden des elektronischen Handels.

Ablauf des Barcamps

Zu Beginn des #medialawcamp stellen sich alle Teilnehmer kurz vor. Wer gerne eine Session planen möchte, kann dies anmelden. Anschließend werden die Sessions geplant und ausgehangen. Nach der Keynote geht es dann mit der ersten Runde an Sessions weiter.

Über den Tag verteilt folgen insgesamt 4 Runden mit Sessions sowie genügend Zeit und Raum, um begonnene Gespräche weiterzuführen und ausgiebig zu netzwerken. Abgeschlossen wird der Tag mit einem Get-together.

Jede Session dauert 45 Minuten und bietet viel Raum für gemeinsame Diskussionen und regen Austausch. Zusätzlich zu den Sessions besteht die Möglichkeit, Workshops zu besuchen.