Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Bounce Message

Alle Lexikon

Bounce Message

Als Bounce Message bezeichnet man eine Fehlermeldung, die automatisch an den Absender einer E-Mail geschickt wird, wenn diese aus verschiedenen Gründen dem Empfänger nicht zugestellt werden konnte.Der Begriff "tobounce" bedeutet wörtlich übersetzt "abprallen" oder "zurückwerfen". Eine Bounce Message, auch einfach nur Bounce oder Non-Delivery-Notification (NDN) genannt, wird automatisch generiert, wenn eine E-Mail nicht zugestellt werden kann.

Leerer Envelope Sender als Absender

Die Absender-Adresse einer Bounce-Message ist immer entweder mailer-daemon@... oder postmaster@... Von dort wird an den Absender der fehlerhaften Mail, den sogenannten Envelope Sender die Bounce-Message zugestellt, wobei der mailer-daemon oder postmaster ebenfalls als leerer Envelope Sender (<>) auftritt, das heißt, selbst keine gültige Absenderadresse angibt. So sollen E-Mail-Loops verhindert werden.Bei einem E-Mail-Loop entsteht eine Endlosschleife aus Weiterleitungen. Beispielsweise wird Adresse A automatisch an Adresse B weitergeleitet, während Adresse B automatisch an Adresse A weitergeleitet wird. So wird eine E-Mail immer von einer Adresse an die andere weitergeleitet, ohne anzukommen.

Hardbounces und Softbounces

Ursachen für Bounce Messages können entweder Hardbounces oder Softbounces sein. Hardbounces sind permanent auftretende Fehler wie eine nicht existierende E-Mail-Adresse als Empfänger. Ein Softbounce ist ein temporär auftretender Fehler, zum Beispiel ein volles Postfach, "OverQuota" genannt.

Mögliche Fehlermeldungen und Fehlercodes

In der Regel wird in der Bounce Message die Ursache der Unzustellbarkeit angegeben, wobei vier mögliche Ursachen in Frage kommen: Ein Filter, OverQuota (ein volles Postfach), fehlerhafte Adressierung oder Hardwareprobleme. Wird eine fehlerhafte Adresse angegeben oder kann die Mail aufgrund eines Filters nicht zugestellt werden, bekommt man die Fehlermeldung "Empfänger unbekannt" oder "recipiente-mailadressunknown", zusammen mit dem Fehlercode 550 und der fehlerhaften Mail-Adresse. Ein volles Postfach führt in der Regel zu der Mitteilung "temporarylocalproblem – pleasetrylater" in Kombination mit dem Fehlercode 451. Jedoch bleibt die Mail normalerweise zunächst eine Zeitlang in der Warteschleife des Servers, um zu einem späteren Zeitpunkt beziehungsweise in einem bestimmten Intervall eine erneute Zustellung zu versuchen. Erst nach einiger Zeit in der Warteschleife wird die Mail dann wirklich als unzustellbar gemeldet, das heißt „gebounced“.Bei Hardwareproblemen ist die übliche Fehlermeldung "Error writingmessagetosafestorage" zusammen mit dem Fehlercode 554.

Blacklists

Verursacht ein Account oder ein Server ein zu hohes Aufkommen an Bounce Messages, wird angenommen, dass dieser vermehrt für Spam und sonstige unerwünschte E-Mails genutzt wird. Daraufhin kann er auf eine schwarze Liste, eine sogenannte "Blacklist", geraten. Andere Server benutzen diese Blacklists, um E-Mails von Absende-Adressen oder -Servern sofort ablehnen zu können.