Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

E-Commerce

Alle Lexikon

E-Commerce

E-Commerce bezeichnet allgemein elektronischen Handel und Handelsverkehr, beziehungsweise elektronischen Geschäftsverkehr. Der Begriff ist jedoch nicht klar definiert, so dass er sowohl spezielle Bereiche als auch übergeordnet den elektronischen Absatz betreffen kann. Eine gängige Definition US-amerikanischer Autoren beschreibt E-Commerce als vollständige elektronische Abwicklung aller Unternehmensaktivitäten über ein Netzwerk.

Formen des E-Commerce

In modernen E-Commerce-Systemen findet sich nahezu alles, was ein Kunde benötigt: Von digitalen Gütern, die für den sofortigen Konsum bestimmt sind, wie Filme oder Online-Spiele, bis hin zu herkömmlichen Waren, die über das Internet bezogen werden können und zahlreichen Dienstleistungen und weiterführenden Angeboten. Üblicherweise werden alle Angebote über einen Online-Shop zur Verfügung gestellt, in dem der Verbraucher rund um die Uhr Waren ansehen, auswählen, kaufen und bezahlen kann. Ein Warenwirtschaftssystem ermöglicht dem Shopbetreiber im Idealfall die komplette automatisierte Abwicklung des Verkaufs, was neben zahlreichen anderen Möglichkeiten auch die Bereiche Lagerhaltung, Kundenverwaltung und Finanzbuchhaltung beinhalten kann.

Bereiche des E-Commerce

E-Commerce ist zwingend mit dem Internet verknüpft. Alle Bereiche des E-Commerce werden online abgewickelt. Auf der B2C-Ebene sind Onlineshops die vorrangige Methode, um an den Konsumenten heranzutreten. Aber auch weiterführende Kommunikation mit dem Verbraucher in Form von After-Sales-Methoden wie E-Mail-Werbung oder im Vorfeld eingesetzte Online-Werbung fällt in den Bereich E-Commerce. Auch im B2B-Bereich spielt E-Commerce eine immer größere Rolle. Über das Internet können Geschäftsprozesse schnell, effektiv und kostensparend abgewickelt werden. Im Bereich des B2G werden im Rahmen des E-Commerce Finanzdaten zwischen Institutionen und Unternehmen ausgetauscht. Dies erleichtert sowohl national als auch international die Geschäftsbeziehungen, ist aber in der Regel mit Sicherheitsrisiken verbunden.

Effizienz und Kostenersparnis durch E-Commerce

Durch den immer höheren Stellenwert des Internets gewinnt der E-Commerce-Bereich immer mehr an Bedeutung. Dies führt zum einen zu einem Wandel bestehender Geschäftsstrukturen, indem immer mehr Unternehmen ihr Angebot entsprechend anpassen oder umstellen. Zum anderen erleichtert es neuen Unternehmen, schneller auf dem Markt Fuß zu fassen, da Unternehmen, die vorrangig das Internet als Absatzmedium nutzen, effizienter arbeiten können und weniger Kosten verursachen. Der Kunde profitiert vor allem durch ein breit gefächertes Angebot und niedrige Preise. Als Händler kann im E-Commerce nur bestehen, wer ökonomisch arbeitet, um Produkte kostengünstig anbieten zu können.