Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Page Clicks

Alle Lexikon

Page Clicks

Page Clicks zeigen einem Webseitenbetreiber an, wie viele User seine Internetseite angeklickt haben und für welche Inhalte sie sich genau interessieren. Insbesondere Webseitenbetreiber, die mit ihrer Seite Geld verdienen wollen, kommen nicht umhin, ihre Klickrate im Auge zu behalten. Jedoch dienen die Page Clicks nicht nur dazu, die eigene Webseite inhaltlich zu interpretieren. Mit ihnen lässt sich auch Geld verdienen.

Page Clicks – was sagen sie aus?

Grob gesagt verdeutlichen die Page Clicks, wie beliebt eine Webseite ist. Anhand der Klickrate lässt sich genau ablesen, wie viele User sich überhaupt für die Webseite interessieren, welche Inhalte sie mögen und wie lange sie welche Inhalte lesen. Dies geschieht über ein spezielles Tool, welches alle Klicks genau registriert. Dabei wird sowohl registriert, wenn ein User die Webseite betritt sprich anklickt, als auch, was er nach Betreten der Webseite tut. Sprich, welche Inhalte er danach anklickt und wie lange es dauert, bis er sich zum nächsten Inhalt klickt oder die Seite verlässt.

Page Clicks ablesen und interpretieren

Alle Webseiten werden von einem bestimmten Provider betrieben. Der Webseitenbetreiber hat mit dem Provider einen Vertrag geschlossen, der auch beinhaltet, welche Tools ihm zur Verfügung stehen. Die Page Clicks gehören zu den Standardtools einer Webseite und sind im Backend der Webseite hinterlegt. Die die Klickraten werden in Diagrammen dargestellt, damit der Webseitenbetreiber zum Beispiel ablesen kann, zu welcher Uhrzeit die meisten User auf der Webseite verweilen. Somit dienen die Page Clicks der inhaltlichen Analyse einer Webseite. Um die Page Clicks genauer analysieren zu können, kann der Webseitenbetreiber sie auf seinen Computer runterladen und etwa mittels einer Excel-Tabelle interpretieren. Anhand dieser Interpretation kann die Webseite anschließend überarbeitet beziehungsweise umgebaut werden. So ist es etwa sinnvoll, bestimmte Inhalte, die die User für besonders interessant erachten, an einen gut sichtbaren Platz der Webseite zu setzen, beispielsweise in den oberen Bereich. Eine gut strukturierte Webseite mit interessanten Inhalten wird von mehr Usern wahrgenommen als eine unübersichtliche. Die Auswertung der Page Clicks hilft einem Webseitenbetreiber daher nicht zuletzt, potentielle Auftraggeber oder Kunden für sich zu gewinnen.

Mit den Page Clicks Geld verdienen

Page Clicks sind nicht nur wichtig, um die eigene Webseite zu optimieren. Wer auf seiner Webseite Werbung schalten lassen möchte, ist zudem auf eine möglichst hohe Page Click-Rate angewiesen. Denn die Werbewirtschaft will wissen, wie viele Menschen sie über eine Webseite mit ihrer Werbung erreichen kann. Webseiten mit hohen Page Clicks, die also oft besucht werden, sind für die Werbewirtschaft natürlich interessanter als solche, die niemand wahrnimmt. Je höher die Page Click-Rate einer Webseite, desto mehr Werbetreibende versuchen dort ihre Werbung schalten. Werbetreibende sind außerdem bereit, für eine Werbeplatzierung auf einer Webseite mit hohen Page Clicks mehr Geld zu zahlen.