Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Handelsmarketing

Alle Lexikon

Handelsmarketing – Werbestrategien für Handelsunternehmen

Das Handelsmarketing hat eine Unternehmensführung zum Ziel, die sich an verschiedenen für Handelsunternehmen relevanten Märkten erfolgreich und absatzstark orientiert. Der Begriff wurde im Jahr 1974 geprägt und hat längst Einzug in die Wirtschaftswissenschaften gehalten. Abzugrenzen ist das Handelsmarketing vom sogenannten Trade Marketing, das das Marketing von Herstellern im Bereich des Handels bezeichnet.

Die Märkte im Handelsmarketing

Vier Teilmärkte sind für den Handel relevant, wenn es um das Thema Marketing geht. Für jeden Markt gibt es entsprechend wirksame Strategien. So unterscheidet man Absatzmarketing, Beschaffungsmarketing, Konkurrenzmarketing und internes Marketing. Diese Märkte müssen ständig kontrolliert und die Marketingmaßnahmen an die aktuellen Anforderungen angepasst werden. Zu beachten ist weiterhin, dass die Märkte untereinander verknüpft und damit voneinander abhängig sind. Dies gilt ebenso für die jeweiligen Marketingstrategien. Neben den vier Märkten sind generell auch die Besonderheiten des Handels und das daraus resultierende Kaufverhalten der Kunden zu berücksichtigen. Entscheidend sind zum Beispiel die Bedeutung des Handels innerhalb der Wertschöpfungskette sowie die Möglichkeit der Kooperation und die Sortimentsbildung.

Instrumente im Handelsmarketing

In den verschiedenen Märkten können verschiedene Instrumente und Strategien wirksam eingesetzt werden. Dem Absatzmarkt sind zum Beispiel Sortiments- und Produktpolitik, aber auch Absatzfinanzierung zuzuordnen. Auf dem Beschaffungsmarkt stellen die Bestellstrategie, Beschaffungsfinanzierung und Beschaffungskommunikation sowie der Lieferantenservice die entscheidenden Weichen im Marketing. Der Konkurrenzmarkt muss gründlich erforscht und analysiert werden. Ebenso wichtig sind Erfahrungsaustausch und Betriebsvergleich. Auf horizontaler Ebene kann eine Gemeinschaftswerbung sinnvoll sein. Im internen Markt schließlich, dem vierten Teilbereich, kommt es auf Ladengestaltung und Warenpräsentation an. Ebenso wichtig sind Personalschulungen und eine effiziente Wareneingangskontrolle.

Ziel im Handelsmarketing: Gewinnung von Neukunden

Letztendlich geht es für alle Einzelhändler, Filialsysteme, Online-Händler oder Handelskooperationen beim Handelsmarketing um die gleichen Ziele: Der Kunde soll generiert und durch eine hohe Produkt- und Servicequalität langfristig gebunden werden. Dies gelingt durch eine Sicherung der Marktanteile im Wettbewerb, was wiederum durch ein systematisch geplantes und konsequent durchgeführtes Handelsmarketing ermöglicht wird. Es reicht nicht, reines Absatzmarketing zu betreiben, auch alle anderen Aspekte im Handelsmarketing müssen berücksichtigt und erfolgreich mit einbezogen werden.