Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Agent

Alle Lexikon

Agent – ein eigenständig arbeitendes Computerprogramm

Ein Agent wird auch Software-Agent oder Softbot genannt. Es handelt sich dabei um eine Bezeichnung für ein Computerprogramm, das mehr oder weniger eigenständig arbeitet. Der Programmierer legt bei der Programmierung des Agents fest, wie dieser auf welche Art von Ereignis oder Status wie zu reagieren hat. Das Computerprogramm arbeitet daraufhin selbständig seine Aufgaben ab. Von einer einfachen Software unterscheidet den Agent, dass er aus seiner Tätigkeit „lernt“, um sie zukünftig noch besser erfüllen zu können. Es handelt sich um eine Art der künstlichen Intelligenz.

Eigenschaften eines Agents

Ein Agent lässt sich an verschiedenen Eigenschaften erkennen. Er erledigt seine Aufgaben aufgrund eigener Initiative und reagiert darauf, was in seiner Umgebung passiert. Eingriffe seitens des Benutzers sind nicht erforderlich. Es ist möglich, dass die eigenen Einstellungen automatisch angepasst werden, wenn es Veränderungen in der Umgebung gibt. Die Software analysiert früher getroffene Entscheidungen und schließt daraus auf die Zukunft. Auf diese Art und Weise lernt ein Agent, seine Aufgabe noch effizienter, schneller oder besser zu erledigen. Zudem ist es Agents häufig möglich, sich mit anderen Agents auszutauschen und mit ihnen zu kommunizieren. Nicht jeder Agent muss all diese Eigenschaften erfüllen.

Aufgaben von Software-Agents

Ein Software-Agent wird immer dann eingesetzt, wenn wiederkehrende Aufgaben automatisch erledigt werden sollen. Der typische Vertreter dieser Softwarekategorie ist der Suchmaschinen-Robot („Bot“, auch Spider oder Crawler), der unermüdlich das Internet nach neuen Inhalten durchforstet, diese indiziert und wiederum interessierten Lesern zur Verfügung stellt, die über eine Suchmaschine nach Informationen suchen. Ein Filter-Agent filtert aus einem vorgegebenen Datenbestand Daten entsprechend der Filterkriterien des Users und bereitet sie auf. Unterschieden werden außerdem Desktop-, Erinnerungs- und Produkt-Agents.

Agents im E-Commerce

Im E-Commerce kommt dem Agent eine wichtige Bedeutung bei der Unterstützung des Kunden während des Einkaufs im Internet zu. So können Internetnutzer beispielsweise Preis-Agents verwenden, die bei verschiedensten Online-Shops Informationen zu Produkten, Eigenschaften und Preisen einsammeln und diese übersichtlich und vergleichbar in Tabellen aufbereiten. Dies erleichtert die Auswahl des preisgünstigsten Angebots. Dadurch erhöht sich die Preistransparenz für den Kunden und die Händler werden mehr oder weniger gezwungen, ihre Preise an den Markt anzupassen, sofern sie konkurrenzfähig bleiben möchten. Auch die Händler im E-Commerce können einen Agent zu ihren Gunsten nutzen. Hierzu können sie diesen beispielsweise damit beauftragen, Kundendaten zu sammeln und deren Kaufverhalten zu beobachten. Daraus folgend können Agents ein Kaufprofil für jeden Käufer erstellen, wodurch beispielsweise eine noch zielgruppenspezifischere Werbung möglich wird. Hilfreich sind hierbei auch Werbeagenten, die durch ihre tiefgehende Analyse von Produkt- und Kaufdaten eine individuelle Werbestrategie erarbeiten. Dadurch können die Marketingkosten reduziert werden.