Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Netzwerk

Alle Lexikon

Netzwerk

Unter einem Netzwerk versteht man ein infrastrukturelles System. Es ermöglicht, verschiedene eigenständige Geräte miteinander zu verbinden und somit per Datenaustausch miteinander zu kommunizieren. Derartige Geräte sind in erster Linie Computer, die über das Netzwerk auf die gleichen Ressourcen zugreifen können. Bei diesen Ressourcen handelt es sich in erster Linie um Daten und Datenbanken. Gemeint sind aber auch Gerätschaften wie etwa ein Netzwerkdrucker.

Netzwerk einrichten über Topologien

Um Computer miteinander über ein Netzwerk zu verbinden, sind sogenannte Topologien notwendig. Die kleinste Form dieser Topologien ist die Sterntopologie, die sich besonders für den privaten Gebrauch oder kleine Unternehmen eignet. Bei der Sterntopologie sind die Geräte über einen Router oder einen Rechner miteinander verbunden. Alle im Netzwerk angeschlossenen Geräte haben Zugriff auf dieses eine Gerät, über das sie miteinander verbunden sind. Der Nachteil dieser Verbindungsart ist, dass wenn das Gerät in der Mitte des Netzwerkes ausfällt, alle anderen Geräte keine Verbindung mehr herstellen können. Für größere Firmen eignen sich daher Verbindungen als Bus oder Ring. Bei diesen Topologien können die miteinander verbundenen Geräte weiterarbeiten, selbst wenn ein Gerät ausfällt.

Die Vorteile von Netzwerken

Ein Netzwerk bietet insbesondere für Firmen diverse Vorteile. Zum einen können eine Vielzahl von Geräten eingespart werden: Statt jedem Mitarbeiter einen Drucker zur Verfügung stellen zu müssen, kann ein einziger Netzwerkdrucker eingerichtet werden, auf den alle Mitarbeiter zugreifen können. Auch die Verbreitung von Daten wird maßgeblich vereinfacht, indem eine Datenbank im Netzwerk angelegt wird. Außerdem können alle geteilten Daten und Geräte zentrale verwaltet werden.

Das bekannteste Netzwerk – das Internet

Auch beim Internet handelt es sich um ein Netzwerk in gigantischen Ausmaßen. Es funktioniert mit den Protokollen TCP (Transmission Contol Protocol) sowie IP (Internet Protocol). Das Internet stellt kein homogenes Netzwerk dar, sondern ist ein Zusammenschluss unterschiedlicher Teilnetzwerke, deren Gemeinsamkeit ausschließlich die oberste Protokollschicht ist.

Netzwerk kommuniziert über Protokolle

Die Kommunikation der Netzwerke erfolgt über verschiedene Protokollschichten, denen Daten zum weiteren Transport übermittelt werden können. Für die Übermittlung fügt die Protokollschicht den Daten weitere Daten bei. Ermöglicht wird die Vernetzung über die Hardware. Oft wird dazu ein Hub genutzt, das sich in der Mitte des Netzwerkes befindet und die Computer miteinander koppelt. Bei dem Hub handelt es sich normalerweise um eine Verteilersteckdose für Netzwerke. Denkbar sind auch sogenannte Gateways, Router oder Accesspoints.

Verschiedene Netzwerke

Sind die Computer im Netzwerk so miteinander verbunden, dass sie völlig gleichberechtigt sind, nennt man das Peer-Verfahren. Peer kommt dabei aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Gleichgesinnter“. In diesem Fall wird im Netzwerk ein Laufwerk eingerichtet, auf das die Computer zugreifen können und auf dem die Daten abgelegt werden. Das Infrastruktur-Netzwerk unterscheidet sich grundlegend vom Peer-to-Peer Verfahren, weil hier ein Computer die Kontrollfunktion übernimmt. Von diesem aus kann gesteuert werden, welche untergeordneten Computer des Netzwerkes auf welche Datenpakete zugreifen sollen.