Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Icon

Alle Lexikon

Icon

Icons sind grafische Symbole, die meist Softwareprogramme oder bestimmte Befehle am Computer repräsentieren. Nahezu jede Software enthält ein passendes Icon, durch das sie gleich auf den ersten Blick zu identifizieren ist. Auch eine Datei, ein Verzeichnis oder ein Programmaufruf können durch ein Icon dargestellt werden.

Aussehen eines Icons

Ein Icon ist im Regelfall quadratisch und besitzt eine bestimmte Kantenlänge. Üblich sind hierbei 16, 24, 32, 48, 64, 128 oder 256 Pixel. Bezüglich der Farbgestaltung ist man bei diesen Symbolen heute weitgehend frei in der Auswahl. Früher war die Anzahl jedoch begrenzt auf 16 bis 256 Farben. Gängige Dateiformate für ein Icon sind *.ico oder *.png. Zusätzlich werden immer häufiger auch frei skalierbare Vektorgrafiken verwendet, die sich individuell an die benötigte Größe anpassen. Der Inhalt eines Icons hängt natürlich davon ab, was es repräsentieren soll. Grundsätzlich gilt jedoch, dass die enthaltene Grafik möglichst auch im kleinsten Format gut erkennbar sein sollte, um den Wiedererkennungswert nicht zu gefährden.

Erstellung von Icons

Ein Icon wird mit speziellen Icon-Editoren erstellt, die zahlreiche Werkzeuge für die Bearbeitung der oft winzigen Bilddateien anbieten. Diese Editoren unterstützen unterschiedliche Dateiformate für ein Icon. Heute ist es jedoch oft nicht mehr nötig, einen Icon-Editor zu verwenden, da viele gängige Softwareprodukte aus dem Bereich der Bildbearbeitung die erforderlichen Funktionalitäten ohnehin aufweisen.

Funktionen von Icons

Ein Icon kann sehr viele verschiedene Funktionen wahrnehmen. Wenn ein solches Symbol beispielsweise eine Software repräsentiert, so taucht es an den unterschiedlichsten Orten auf. Wenn die Startdatei im Dateimanager angezeigt wird, trägt sie dieses Icon. Zudem wird es in der Titelzeile der Software aufgeführt, wenn sie gestartet ist. Auch die zu der Software gehörenden Dateien tragen häufig dasselbe Zeichen. Ein Icon ist meist mit einer bestimmten Aktion verknüpft. So wird beispielsweise immer, wenn eine Datei mit einem Editor-Symbol angeklickt wird, genau diese Datei in einem Editor geöffnet. Oft besteht ein direkter Bezug zwischen den Icons und einem bestimmten Dateityp, beispielsweise bei Dokumenten einer bestimmten Textverarbeitungssoftware oder Tabellenkalkulation. Dies ist jedoch nicht immer der Fall – so wird bei Dateien mit der Dateiendung *.exe gewöhnlich das jeweilige Softwaresymbol angezeigt. Icons sind ein fester Bestandteil der grafischen Oberfläche von Dateimanagern, in denen alle auf einer Festplatte gespeicherten Dateien und Ordner angezeigt werden. Die Symbole dienen außerdem der Identifizierung von Programmbefehlen und -aufrufen in Programmen und werden dort in Symbolleisten angeordnet.