Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Prepaidkarte

Alle Lexikon

Prepaidkarte

Unter einer Prepaidkarte versteht man allgemein eine Karte, auf der ein Guthaben gespeichert ist. Prepaidkarten werden in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt, unter anderem als Zahlungsmittel oder als SIM-Karte für Handys. Im Payment-Bereich bezeichnet man als Prepaidkarte eine Karte, die der Kunde entweder in einem Ladengeschäft oder im Internet erwirbt, um damit anschließend im Internet Dienstleistungen oder Content zu bezahlen.

Erwerb einer Prepaidkarte

Erhältlich sind Prepaidkarten je nach Payment-Anbieter unter anderem in Tankstellen, Drogerien, Kiosken und Supermärkten. Bei manchen Anbietern besteht außerdem die Möglichkeit, eine Prepaidkarte im Internet zu bestellen. In diesem Fall erhält der Nutzer keine Karte, sondern lediglich einen Code, den er bei einem späteren Bezahlvorgang in einem Online-Shop eingeben muss. Aus rechtlichen Gründen bieten Payment Service Provider Beträge von bis zu 100 Euro pro Person und Prepaidkarte an. Die verfügbaren Staffelungen darunter variieren je nach Unternehmen.

Funktionsweise einer Prepaidkarte

Die Bezahlung ist nicht bei jeder Prepaidkarte identisch, folgt aber insgesamt ähnlichen Regeln. Zunächst erwirbt der Kunde an den offiziellen Verkaufsstellen eine Karte in Höhe eines bestimmten Guthabens. Anschließend legt er im Online-Shop seiner Wahl die gewünschten Artikel in den Warenkorb, beginnt mit der Bestellung und wählt als Zahlungsmethode den Anbieter der gekauften Prepaidkarte aus. Es bietet sich an, bereits im Vorfeld abzuklären, welche Karten in den bevorzugten Online-Shops akzeptiert werden. Während des Bestellprozesses erscheint früher oder später die Aufforderung, die PIN-Nummer der Prepaidkarte einzugeben. Sobald diese bestätigt wurde, wird das Guthaben in entsprechender Höhe von der Karte abgebucht und der Rechnungsbetrag gilt als bezahlt.

Vorteile der Prepaidkarte

Eine Prepaidkarte bietet insbesondere den großen Vorteil der vollständigen Anonymität. Im Gegensatz zur Zahlung mit einer Kreditkarte müssen hier keinerlei personenbezogene Daten eingegeben werden. Um den Bezahlvorgang zu starten, ist ausschließlich die Eingabe der auf der Karte aufgedruckten PIN-Nummer erforderlich. Ein Missbrauch ist somit fast ausgeschlossen. Die Prepaidkarte erfüllt für seinen Besitzer daher auch höchste Sicherheitsanforderungen. Ein weiteres Pro für Guthabenkarten ist außerdem, dass sie eine Alternative für Personenkreise darstellen, die aufgrund ihrer Person nicht auf eine Kreditkarte zurückgreifen können, beispielsweise Minderjährige. Die große Verbreitung gängiger Prepaidkarten bietet den Kunden zwei Vorteile: Einerseits sind sie beim Kauf einer Guthabenkarte nicht eingeschränkt, da sie nahezu überall gekauft werden können. Andererseits akzeptieren tausende Onlineshops die Prepaidkarte verschiedener Anbieter als Zahlungsmittel, wodurch sie zu einer flexiblen Payment-Methode wird.