Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Bezahlarten

Alle Lexikon

Bezahlarten

Die Bezahlarten im E-Commerce sind vielseitig. In der Regel implementieren Betreiber von beispielsweise Online-Shops ganz unterschiedliche Bezahlarten, um ihren Kunden eine möglichst vielfältige Auswahl anzubieten. Bei der Bestellung von Waren erhält der Kunde die Möglichkeit, sich für eine Bezahlart zu entscheiden, die ihm am ehesten zusagt. Für die Mehrheit der Transaktionen im E-Commerce wählen Kunden Bezahlarten, denen sie vertrauen. Aus diesem Grund ist die Bestellung auf Rechnung, gegen Vorkasse oder Nachnahme sowie per Lastschriftverfahren am verbreitetsten. Als weitere Bezahlarten haben sich die Zahlung per Kreditkarte, Online-Direktüberweisungen und Online-Payment-Lösungen wie durch PayPal etabliert. Händler wie Kunden legen großen Wert auf funktionierende Lösungen und Sicherheit bei der Abwicklung der Transaktionen.

Vertrauensvolle Bezahlarten für Transaktionen im Internet

Kunden wie Händler legen großen Wert auf die Sicherheit bei der Zahlungsabwicklung. Für Händler ist so beispielsweise die Minimierung des Zahlungsausfallsrisikos besonders wichtig. Doch zeigt sich, dass Kunden diesem Sicherheitsbemühen nur entgegenkommen, wenn dennoch unterschiedliche Bezahlarten für eine Bestellung angeboten werden. Ist als Bezahlart nur Vorkasse verfügbar, brechen sogar 90 Prozent der Nutzer den Bestellvorgang ab. Daher haben sich besonders die klassischen Bezahlarten etabliert, die sich für Händler und Kunden bereits im Zahlungsverkehr abseits des Internets bewährt haben. Dazu gehören die Bestellung auf Rechnung oder der Kauf gegen Vorkasse sowie per Nachnahme. Und gleichermaßen wird die Kreditkarte als Bezahlart von Kunden wie Händlern geschätzt.

Für E-Commerce optimierte Bezahlarten erhöhen ihre Reichweite

Neben den klassischen Bezahlarten etablieren sich verstärkt das Online-Payment sowie das Telefon-Payment. So ist beispielsweise PayPal nach den klassischen Methoden die verbreitetste Form der Online-Bezahlung. Dabei wird der Kunde während des Bestellprozesses auf die Betreiberseite weitergeleitet, wo er sich einloggt und die Rechnung verifiziert. Auch Direkt-Überweisungen wie bei Giropay gewinnen an Bedeutung. Für Händler entfällt bei Giropay das Zahlungsausfallrisiko, da die Bank des Kunden eine Zahlungsgarantie erstellt. Durch die zunehmende Bedeutung des E-Commerce ist davon auszugehen, dass die Bezahlarten weiter an Vielfältigkeit und Sicherheit gewinnen werden.