Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Vielen Dank für Ihre Kontaktanfrage. Wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich zurückmelden.

Der-Merchant

Alle Lexikon

Der Merchant

Merchant ist ein englischer Begriff, der wörtlich übersetzt Händler heißt. Im weiten Sinne ist das ein Händler, der Handel mit bestimmten Waren und Produkten treibt. Im engeren Sinne ist ein Merchant ein Online-Händler, der einen Kreditkartenakzeptanzvertrag mit einem Acquirer geschlossen hat, um seinen Kunden die Zahlung via Kreditkarte zu ermöglichen. Jeder Händler kann im klassischen Sinne als Merchant bezeichnet werden. Er verkauft Produkte an Käufer. In der Regel können die Kunden zwischen verschiedenen Bezahlmöglichkeiten wählen: Am Point of Sale können sie bar oder bargeldlos zahlen.

Voraussetzung für Kreditkartenakzeptanzvertrag recht hoch

Auch Online-Händler haben in ihren Shops meist mehrere Zahlungsarten implementiert. Da die technischen Erfordernisse allerdings relativ komplex sind, gerade wenn die Bezahlung mit Kreditkarte in einem Online-Angebot eingebunden werden soll, sind die Voraussetzungen dafür recht strikt, denn Kreditkartenunternehmen arbeiten nur mit Acquirern zusammen, denen sie Lizenzen gegeben haben. Allerdings ist die Kreditkarte bei Verbrauchern ein beliebtestes Zahlungsmittel, sodass viele Merchants nicht auf dieses Zahlungsmittel verzichten können und sich den strengen Regularien der Acquirer beugen.

Acquirer prüfen Merchants gründlich

Dem Merchant bleibt also nur die Wahl, mit Acquirern zusammenzuarbeiten, wenn er die Kreditkarte als Zahlungsmittel in seinem Onlineshop integrieren will. Dazu muss er einen Kreditkartenakzeptanzvertrag mit dem Acquirer abschließen. Allerdings werden diese speziellen Verträge nicht leichtfertig von den Acquirerbanken wie First Merchant Solutions, Lufthansa AirPlus Servicekarten, Deutsche Card Services oder Postbank P.O.S Transact vergeben. Stattdessen prüfen die Acquirer die Shopbetreiber gründlich. Deshalb sollten Shopbetreiber nicht leichtfertig an den Kreditkartenakzeptanzvertrag herangehen. Es ist günstig, wenn der Merchant schon Umsatz über andere Bezahlverfahren erzielt hat. Zudem sollte der Online-Händler schon über einen gewissen Zeitraum tätig sein, sodass er dem Acquirer entsprechende betriebswirtschaftliche Zahlen und Auswertungen vorlegen kann. Sollte die Prüfung durch den Acquirer reibungslos erfolgen, kommt ein Kreditkartenakzeptanzvertrag zustande, der die Einzelheiten zu den Zahlungsvorgängen und deren Gebühren festschreibt. Je nach Regelung werden die Kreditkartenumsätze eines Online-Shops täglich oder monatlich abgerechnet.

Alternativen für Merchants ohne Kreditkartenakzeptanzvertrag

Falls sämtliche Bemühungen erfolglos waren und der Merchant keinen Kreditkartenakzeptanzvertrag erhält, kann er sich an einen Anbieter mit einem Master Merchant Vertrag wenden. Dieser hat mit einem Acquirer einen Mastervertrag und kann Subverträge mit Shopbetreiber schließen, die beispielsweise aufgrund ihres geringen Umsatzes oder ihrer kleinen Größe keinen Kreditkartenakzeptanzvertrag erhalten würden.